Umstellung auf LED geht in der Stadt voran

Wetter..  Nach der Preisübergabe des Energy Awards gibt es in Sachen Klimaschutz eine weitere gute Nachricht für die Stadt Wetter: Für die Umstellung der Innenbeleuchtungen in der Grundschule Grundschöttel, der Turnhalle in Wengern, der Turnhalle am See, der Sporthalle der Grundschule an der Bergstraße sowie der Turnhalle Köhlerwaldstraße kam jetzt der Zuwendungsbescheid des Bundesumweltministeriums.

Der Förderanteil der insgesamt rund 150 000 Euro teuren Maßnahme beträgt 40 Prozent. „Das ist eine weitere positive Nachricht rund um den Klimaschutz bei uns in Wetter. Denn mit der Umrüstung auf eine LED-Beleuchtung machen wir einen weiteren wichtigen Schritt im Bereich der Klimaeffizienz, die auch einen zentralen Bestandteil unserer fortgesetzten kommunalen Arbeit am European Energy Award darstellt“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Und diese Klimaeffizienz könne sich sehen lassen: Die Energieeinsparung, die durch den Umstieg auf eine LED-Beleuchtung, erreicht wird, sei enorm: Der jeweilige Effekt der Einsparung hänge zwar von der Größe und Nutzung des entsprechenden Gebäudes ab, aber durchschnittlich könne man mit beeindruckenden 60 Prozent Einspareffekten rechnen, so die Stadt.

Verteilt auf zwei Jahre

Die umfangreichen Arbeiten zur Umstellung auf die LED-Beleuchtung werden innerhalb von zwei Jahren realisiert. Die erste Maßnahme startet voraussichtlich in den Sommerferien 2015, der zweite Arbeitsabschnitt ist dann für die Sommerferien 2016 geplant.