Treppenanlage als Thema im Bauausschuss

Herdecke..  Die Grünen in Herdecke wollen das Thema „Treppenanlage Hauptstraße/Bahnhofstraße“ in der nächsten Sitzung des Bauausschusses diskutieren und kündigen dafür einen Antrag zur Tagesordnung an.

In einer Stellungnahme heißt es: „Schon bei der Haushaltsberatung 2011 (!), also vor fast vier Jahren, war diese Treppenanlage ein wichtiges Thema. Alle Fraktionen einigten sich damals darauf, mit Beschlüssen zur Sanierung oder zur Stilllegung so lange zu warten, bis die Technischen Betriebe Herdecke die schon damals versprochene Prioritätenliste zur Sanierung der öffentlichen Treppenanlagen in Herdecke vorlegt“, erinnert sich Peter Gerigk. „Leider liegt diese Liste bis heute nicht vor. Das ist sicherlich auf die Arbeitsbelastung gerade der Bauverwaltung in den letzten Jahren zurückzuführen. Jetzt sollte die Liste aber schnellstmöglich den Entscheidungsträgern im Rat und in den Ausschüssen vorgelegt werden.“

Ganze Stadtgebiet im Auge behalten

Nach Meinung der Grünen sei klar: Es macht keinen Sinn, eine Treppe allein zu betrachten. „Im Stadtgebiet“, so ergänzt Annina Erbes, ebenfalls Mitglied im Bauausschuss, „gibt es eine Vielzahl öffentlicher Treppenanlagen, die mehr oder weniger frequentiert werden und mehr oder weniger sanierungsbedürftig sind. Hier muss sorgfältig abgewogen werden, welche Treppen wie und in welcher Reihenfolge angepackt werden.“ Die 185 000 Euro, die dafür jährlich im Haushaltsplan der Stadt stehen, reichen aber eben bei weitem nicht für alle Treppen im Stadtgebiet. Die Grünen warten auf eine genaue Kostenkalkulation für die Sanierung oder den Rückbau der Treppe zwischen Haupt- und Bahnhofstraße.