Sturmtief lässt Bäume fallen

Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) beseitigt einen Baum auf dem Seeweg, nachdem Sturmtief Felix über die Ruhrstädte hinweggefegt war.
Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) beseitigt einen Baum auf dem Seeweg, nachdem Sturmtief Felix über die Ruhrstädte hinweggefegt war.
Foto: Feuerwehr Wetter
Was wir bereits wissen
Zum Glück gab es keine Verletzten, dafür aber jede Menge Arbeit für die Freiwilligen Feuerwehren in Wetter und Herdecke: Sturmtief Felix ließ am Wochenende die Bäume fallen.

Wetter..  Wer sich am Wochenende vor die Tür gewagt hat, bekam es mit Felix zu tun. Das Sturmtief mit dem „glücklichen“ Namen bescherte auch den Freiwilligen Feuerwehren in Wetter und Herdecke zahlreiche Einsätze.

Bereits am frühen Samstag Vormittag musste die Löschgruppe Volmarstein ausrücken. Eine Anwohnerin der Hagener Straße hatte Sorgen, dass durch den starken Wind mehrere Bäume auf die Straße stürzen würden und rief um 9.31 Uhr die Feuerwehr. Der Hang an der Straße wurde durch die eingesetzten Kräfte kontrolliert. Da aber keine Gefährdung erkennbar war, konnten die freiwilligen Kräfte um 10.10 Uhr wieder abrücken.

Während die Volmarsteiner an der Hagener Straße aktiv waren, wurden die Kräfte vom Löschzug Alt-Wetter um 9.49 Uhr alarmiert. Am Harkortsee versperrte ein umgestürzter Baum den Fuß- und Radweg. Der umgestürzte Baum wurde mit zwei Motorsägen zerkleinert und beiseite geräumt. Nachdem der Weg besenrein verlassen wurde, konnte der Einsatz um 11.30 Uhr beendet werden.

Weiter ging es für die Löschgruppe Esborn um 11.45 Uhr im Blumental. Durch den Wind war ein Baum ­auseinandergebrochen und über die Fahrbahn gestürzt. Auch dieser Baum wurde zersägt und beiseite geräumt. Die Kräfte konnten um 13.36 Uhr den Einsatz beenden. Doch Felix war noch nicht fertig mit seiner Arbeit: Um 22.42 Uhr wurde die Löschgruppe Esborn erneut alarmiert und musste ins Blumental ausrücken. Dort war ein dicker Ast aus einer Baumkrone gebrochen und drohte nun auf die Fahrbahn zu stürzen. Der Ast wurde beiseite geräumt und der Einsatz konnte um 23.10 Uhr beendet werden.

In Herdecke gab es ein ähnliches Bild. Sechs weitere Einsätze in Sachen „Felix“ gab es hier. In den Straßen Wittbräucker Waldweg, Am Hegede, Im Kleff und auf der Ender Talstraße waren Bäume auf die Fahrbahnen gestürzt. Sie wurden mit Kettensägen zerkleinert und zur Seite geräumt. Auch an der Wilhelm-Huck-Straße und am Jollenstein drohten Bäume auf die Straßen zu fallen. Diese wurden zum Teil aus dem Korb der Drehleiter heraus so weit herunter geschnitten, dass von ihnen keine Gefahr mehr ausging.