Stadtsaalbühne wird zum Fernsehstudio

Wetter..  Die Bühne des Stadtsaals wird am kommenden Montag, 22. Juni, zum Abschluss der 15. Kleinen Kunstreihe aufwendig in ein TV-Studio mit typischer „Late-Night“-TV-Kulisse, Mauerwerk und City-Lights umgebaut. Jörg Knör verwandelt sich wieder in alle Promis, die gerade für News sorgen: Til Schweiger erzählt von seiner „geilen Logopädin“, Gerhard Schröder besingt seine Männerfreundschaft mit Putin, Desiree Nick plappert über Wowereits Zukunftspläne, Angela Merkel zeigt ihre Handy-Selfies, „Diner-For-One“ zu Karl Lagerfelds 80. Geburtstag. Roberto Blanco bleibt Blanco und Ursula von der Leyen hat den Marsch voll. „Vip, Vip, Hurra“ wird so wie die bekannten Promi-Magazine im Fernsehen immer wieder mit frischem Inhalt bestückt.

Und dabei bleibt Jörg Knör seinem in Deutschland einzigartigen Mix an Talenten treu: Er parodiert, lästert und belustigt. Er singt den Gabalier und den Lindenberg… berührt mit selbst komponierten Liedern, spielt Saxophon und karikiert munter alles und jeden. Von Rudi Carrell entdeckt, von Loriot gelobt und von seinen prominenten „Opfern“ respektiert ist Jörg Knör in „Vip, Vip, Hurra!“ besser denn je. Aus 35 Jahren Showbiz-Erfahrung macht Knör zwei Stunden überspringenden Spaß.

Eintrittskarten sind zum Vorverkaufspreis von 25 Euro (ermäßigt 22 Euro) im Lichtburg-Servicebüro unter 02335/913667, per E-Mail unter tickets@lichtburg-wetter.de oder an der Abendkasse erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr, Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.