Stadtmarketing lädt zu Theaterfahrten ein

Wetter..  Die gute Tradition wird fortgesetzt; auch in der neuen Theatersaison 2015/16 bietet der Verein Stadtmarketing für Wetter wieder Theaterfahrten mit ausgewählten, sehens- und hörenswerten Vorstellungen im Theater Dortmund an. Auch ein Besuch des Konzerthauses ist geplant.

Die Hin- und Rückfahrten zu den Veranstaltungsorten im komfortablen Bus sind im Buchungspaket enthalten. Durch die gemeinsame Buchung kann für das Abonnement ein günstiger Preis angeboten werden. Heiner Rechmann vom Stadtmarketing für Wetter hat für die kommende Saison erneut ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

Mit dem Nussknacker startet die Saison 2015/16 und damit kommt ein in Dortmund lange vermisster Ballettklassiker wieder auf die Bühne – und das gleich in einer besonders attraktiven Fassung. Der neue Pariser Ballettdirektor und Filmstar (Black Swan) Benjamin Millepied hat ein bezauberndes Ballett zu Tschaikowskys Musik kreiert.

Musik und Tanz

Hänsel und Gretel von Erik Petersen (Regie) und Tatjana Ivschina (Bühne und Kostümbild) begeisterten das Publikum schon in der Spielzeit 2013/14. Ein weiterer Höhepunkt für die Teilnehmer dieser Spielzeit ist sicherlich, dass Kammersänger und Publikumsliebling Hannes Brock als Hexe in diesem Märchenspiel auftreten und seine Fans bestimmt verzaubern wird.

Das italienische Opernfach wird bestens und musikalisch faszinierend bedient: Verdis La Traviata ist eine der meistgespielten Opern. Mit Eleonore Marguerre gibt es jetzt wieder eine Traumbesetzung im Ensemble.

Das 2. Konzert Wiener Klassik im Konzerthaus bringt mit Beethovens Tripelkonzert in C-Dur und Schuberts 5. Sinfonie in B-Dur sowie der Zauberflöten-Ouvertüre ein echtes Genießerprogramm, wobei GMD Gabriel Feltz nicht nur dirigiert, sondern auch am Flügel Platz nimmt.

Der Faust-Stoff hat Theatermacher seit Jahrhunderten fasziniert, doch im Tanz ist er kaum je bearbeitet worden. Ballettdirektor Xing Peng Wang will dies ändern und setzt damit die Reihe großer Handlungsballette nach literarischen Vorlagen (Krieg und Frieden, Hamlet, Zauberberg) fort, die dem Ballett seinen guten Ruf, weit über die Region hinaus, eingetragen hat.

Mit Kiss me, Kate kommt eines der großen klassischen Musicals in der Regie des englischen Star-Regisseurs Martin Duncan auf die Bühne und bildet damit einen schwung- und temperamentvollen Abschluss dieser Theatersaison. In den Hauptrollen brillieren die Publikumslieblinge Emily Newton und Morgan Moody.