Das aktuelle Wetter Wetter 23°C
Bürgersolaranlage

Sonnenscheine für Wetter

20.05.2012 | 18:00 Uhr
Sonnenscheine für Wetter
Von links: Markus Francke (Vorsitzender des Vorstands Sparkasse), Bürgermeister Frank Hasenberg, Dieter ten Eikelder (Kaufmännischer Vorstand der AVU) und Winfried Hoppmann (Leiter Markt und Vertrieb, AVU).

Wetter. Auch in Wetter gibt es jetzt „SonnenScheine“. Die Sparkasse und der Energieversorger AVU vermarkten gemeinsam die Bürgersolaranlage. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes Bornstraße produziert seit Ende letzten Jahres Strom.

Bürgermeister Frank Hasenberg freut sich über das Sonnenkraftwerk auf „seinem“ Dach und über die Kooperation: „Zwei Unternehmen, die bei uns zu Hause sind, haben hier eine Zusammenarbeit vereinbart, die vor allem ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz ist.“

Kunden kaufen Sparbrief

Und so geht die Beteiligung an der Bürgersolaranlage: In allen AVU-Treffpunkten, so auch in dem an der Kaiserstraße 78 in Wetter, erhalten AVU-Kunden einen „SonnenSchein“. Damit erklären sie ihre Bereitschaft, an der Finanzierung der Bürgersolaranlage mitzuwirken. Bei der Sparkasse schließen die „SonnenSchein“-Inhaber einen Sparbrief in Höhe von tausend Euro ab. Er bietet einen Festzinssatz von jährlich 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von fünf Jahren.

Für Dieter ten Eikelder, kaufmännischer Vorstand der AVU , ist die Bürgerbeteiligung ein Erfolgsmodell: „Unsere Kunden haben bei den ersten drei Anlagen rasch zugegriffen und so die Chancen dieser Kooperation erkannt.“ Und Markus Francke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, ergänzt: „Das ist eine sichere Geldanlage und ein ökologisch sinnvolles Projekt hier in Wetter. Also ist es für uns selbstverständlich, dass wir diesen Sparkassenbrief anbieten.“

Die ersten Bürgersolaranlagen befinden sich in Schwelm (Kreishaus), Gevelsberg (Hauptschule) und Sprockhövel (GuFit der TSG Sprockhövel). Die AVU plant für jede Stadt im Netzgebiet eine Bürgersolaranlage.


Kommentare
Aus dem Ressort
Baustelle in Kaiserstraße regt Händler zu Abendmarkt an
Bismarckquartier
Die Baustelle in der Kaiserstraße macht erfinderisch: Händler aus dem Bismarckquartier planen einen Abendmarkt. Ab September sollen Kunden an jedem ersten Freitag im Monat angelockt werden. Die Idee stammt aus Bochum.
Feuerwehr trainiert richtiges Verhalten bei Verkehrsunfällen
Fortbildung
Fortbildung für die Feuerwehr Wengern/Esborn auf dem Dorfplatz: Fachleute einer Firma gaben den freiwilligen Kräften nun Tipps und zeigten ihnen Tricks, wie sie sich bei Verkehrsunfällen richtig verhalten. An drei Stationen konnten sie dies direkt in die Praxis umsetzen.
Feuerwehr Herdecke pumpt 200 000 Liter Wasser aus Keller
Großeinsatz
Keller unter Wasser: Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke pumpte am Samstag etwa 200 000 Liter aus einem Haus am Ossenbrink. Der Eigentümer verständigte aus seinem Urlaubsort einen Techniker, der rief wegen eines defekten Filters die Hilfskräfte hinzu.
Krankenschwestern durch Feuer in der Nacht verletzt
Gemeinschaftskrankenhaus
Sirenenalaram in Herdecke und Wetter: In der Nacht von Samstag auf Sonntag brannte Verbandsmaterial in einem Lagerraum der Internistischen Station des Gemeinschaftskrankenhauses. Zwei Krankenschwestern wurden verletzt und per Drehleiter gerettet.
Krüppel aus 1. Weltkrieg waren Ehrengäste in Volmarstein
Geschichte
Auf den Jubel beim Ausbruch des Ersten Welkriegs folgte reichlich Arbeit in Volmarstein: Die damalige Evangelische Krüppelanstalt als Vorläufer der heutigen Stiftung behandelte verwundete Soldaten als Ehrengäste. Und suchte nach praktischen Lösungen.
Fotos und Videos
Neues für Unfall-Einsatz
Bildgalerie
Feuerwehr-Übung
Brand im Krankenhaus
Bildgalerie
Brand
Sommertour
Bildgalerie
Kräuterwanderung
Bauspielplatz 2014
Bildgalerie
Bauspielplatz