Das aktuelle Wetter Wetter 16°C
Bürgersolaranlage

Sonnenscheine für Wetter

20.05.2012 | 18:00 Uhr
Sonnenscheine für Wetter
Von links: Markus Francke (Vorsitzender des Vorstands Sparkasse), Bürgermeister Frank Hasenberg, Dieter ten Eikelder (Kaufmännischer Vorstand der AVU) und Winfried Hoppmann (Leiter Markt und Vertrieb, AVU).

Wetter. Auch in Wetter gibt es jetzt „SonnenScheine“. Die Sparkasse und der Energieversorger AVU vermarkten gemeinsam die Bürgersolaranlage. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes Bornstraße produziert seit Ende letzten Jahres Strom.

Bürgermeister Frank Hasenberg freut sich über das Sonnenkraftwerk auf „seinem“ Dach und über die Kooperation: „Zwei Unternehmen, die bei uns zu Hause sind, haben hier eine Zusammenarbeit vereinbart, die vor allem ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz ist.“

Kunden kaufen Sparbrief

Und so geht die Beteiligung an der Bürgersolaranlage: In allen AVU-Treffpunkten, so auch in dem an der Kaiserstraße 78 in Wetter, erhalten AVU-Kunden einen „SonnenSchein“. Damit erklären sie ihre Bereitschaft, an der Finanzierung der Bürgersolaranlage mitzuwirken. Bei der Sparkasse schließen die „SonnenSchein“-Inhaber einen Sparbrief in Höhe von tausend Euro ab. Er bietet einen Festzinssatz von jährlich 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von fünf Jahren.

Für Dieter ten Eikelder, kaufmännischer Vorstand der AVU , ist die Bürgerbeteiligung ein Erfolgsmodell: „Unsere Kunden haben bei den ersten drei Anlagen rasch zugegriffen und so die Chancen dieser Kooperation erkannt.“ Und Markus Francke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, ergänzt: „Das ist eine sichere Geldanlage und ein ökologisch sinnvolles Projekt hier in Wetter. Also ist es für uns selbstverständlich, dass wir diesen Sparkassenbrief anbieten.“

Die ersten Bürgersolaranlagen befinden sich in Schwelm (Kreishaus), Gevelsberg (Hauptschule) und Sprockhövel (GuFit der TSG Sprockhövel). Die AVU plant für jede Stadt im Netzgebiet eine Bürgersolaranlage.


Kommentare
Aus dem Ressort
Polit-Talk in Wetter und Herdecke
Kommunalwahl
Am 25. Mai ist Kommunalwahl. Die Parlamente werden für sechs Jahre neu zusammengestellt. Doch was haben die Parteien auf ihre Agenda geschrieben, was soll die Zukunft in Wetter und Herdecke bringen? In zwei Talk-Runden will die Lokalredaktion dem nachspüren.
Ender klagen über Verkehr im Kirchdorf
Anwohner-Sorgen
Viele Ender schütteln über diese Regelung nur den Kopf“, sagt Anette Kluge. Dass die Einmündung vom Parkplatz hinterm Martin-Luther-Gemeindehaus auf den Kirchender Dorfweg mit Rechts-vor-Links nun teilweise Vorfahrt gewähre, sei ein Unding. „Da hat man eine Parkplatzzufahrt quasi zur...
Abrissarbeiten auf Westfalia-Gelände liegen im Zeitplan
Wohnbebauung
Das Millionen-ProjektWestfalia III wird seit Anfang des Jahres in die Praxis umgesetzt. Nach langer Planung sind seit Januar die Bagger des beauftragten Abriss-Unternehmens Müller am Herdecker Viadukt im Einsatz. Laut Firmenchef läuft alles nach Zeitplan.
Chöre geben sich ein Stelldichein in Wengern
Chormusik
Der MGV Wengern lädt für Sonntag zum Tag des Liedes in die Elbschehalle ein. Mit von der Partie werden 20 befreundete Chöre sein, mit denen der MGV den Auftakt des Veranstaltungsreígens in seinem 150. Jubiläumsjahr feiern wird.
Herdecker Brotkorb hofft auf Discounter-Ware
Soziales
Seitdem sich Ende Januar die Tür im Herdecker Brotkorb erstmals öffnete, hat sich die Zahl der Kunden verdoppelt. Deswegen sind Spenden wie die aktuelle der Sparkasse so wichtig; denn haltbare Lebensmittel muss der Hilfsverein noch zukaufen.
Fotos und Videos
Trommel-Projekt Stomp
Bildgalerie
Kulturrucksack
Abriss Westfalia-Hallen
Bildgalerie
Wohngebiet
Kinder und Kartoffeln
Bildgalerie
Familienzentrum
Feier am Feuer
Bildgalerie
Osterfeuer