„Semberger“ freuen sich über steigende Zahl von Mitstreitern

Herdecke..  Am Anfang musste die Bürgerinitiative (BI) Semberg noch Überzeugungsarbeit leisten. Als dann die Bürgerstiftung Herdecke einstieg, ging es voran, wie Hartmut Ahlborn als Vorsitzender der BI versichert: „Es berührt uns immer wieder, wie viele offene Türen wir vorfinden.“ Und meint damit etwa die Lokale Agenda und den Klimaschutzmanager der Stadt sowie die Schulen mit ihrem bemerkenswerten Interesse an Klimaverbesserungen vor Ort, inbegriffen das „tolle Engagement“ der Lehrer und Schüler. Auch die Sparkasse Herdecke sei mit einer großzügigen Spende sowie mit aktiver Hilfe durch fünf Azubis dabei.

Die Rede ist vom Klimaschutzwettbewerb an den Herdecker Schulen. Ahlborn: „Wir sind gespannt auf die Beiträge der Schulen in den Handlungsfeldern Strom, Wärme, Mobilität, Ernährung und Abfall.“ Vor der Preisverleihung am 23. Juni
im Werner-Richard-Saal werden die Vorschläge im Foyer der Sparkasse ab 3. Juni zu sehen sein. Insgesamt 3000 Euro warten auf die Sieger.

Dass die Mitglieder der BI-Semberg kürzlich erneut einstimmig beschlossen haben, zu den bereits beschlossenen 1000 Euro weitere 500 Euro zur Verfügung zu stellen, zeige erneut, dass die Semberger über den berüchtigten Tellerrand hinaus sehen. In dieselbe Richtung gehe auch der Beschluss, das Vereinsvermögen im Falle der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zwecks der Bürgerstiftung Herdecke zukommen zu lassen.

Die BI-Semberg lädt schon jetzt alle Mitglieder, Anwohner, Sympathisanten, politisch Aktive und natürlich auch Vertreter der Bürgerstiftung zum Sommerfest am 8. August ab 14 Uhr am Sperlingsweg ein. Kinder seien dort ebenfalls sehr willkommen. Für das leibliche Wohl
werde gesorgt.