Das aktuelle Wetter Wetter 15°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Schwierige Verhandlungen erwartet

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Herdecke. „Klare Sicht statt Fahrt im Nebel.“ Das fordert Willibrord Lampen, Verhandlungsführer der westfälischen Chemie-Arbeitgeber, als Reaktion auf das am 21. Februar verkündete Forderungspaket der IG BCE, Landesbezirk Westfalen. „Eine Entgelterhöhung um 4,8 Prozent ist bei rückläufiger Chemie-Produktion, stagnierender Produktivität und steigenden Lohnstückkosten sachlich nicht gerechtfertigt. Die Forderung nach übermäßiger Verteuerung der Ausbildung – die gewerkschaftliche Forderung liegt im Durchschnitt bei 5,3 Prozent – ist angesichts der guten Ausbildungsplatzzahlen speziell im Tarifbezirk Westfalen kontraproduktiv, da es das Ausbildungsengagement der Chemieunternehmen regelrecht bestraft“, so Lampen weiter.

Auch die von der Gewerkschaft gewünschte Drei- bzw. Vier-Tage-Woche für ältere Beschäftigte, ginge vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Notwendigkeit längerer Lebensarbeitszeiten in die falsche Richtung. „Angesichts dieses Forderungspakets stehen wir vor schwierigen Verhandlungen“, resümiert Willibrord Lampen mit Blick auf den regionalen Verhandlungsauftakt am Mittwoch, 4. Februar, in Bochum. Dem Arbeitgeberverband Chemie Westfalen gehört auch das Unternehmen Dörken in Herdecke an.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Kanupolo-Turnier Wetter
Bildgalerie
Freibad
Kinderfest am Bachplatz
Bildgalerie
Unterhaltung
Übungstag der Feuerwehr
Bildgalerie
Bleichstein
article
10265486
Schwierige Verhandlungen erwartet
Schwierige Verhandlungen erwartet
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/schwierige-verhandlungen-erwartet-aimp-id10265486.html
2015-01-23 00:11
Nachrichten aus Wetter und Herdecke