Schwer verletzt zur Tankstelle gehumpelt

Herdecke..  Ein 47 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall an der Kreuzung Wittener Landstraße/Dortmunder Landstraße am Montag schwer verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, flüchtete der Fahrer des Wagens, der den Mann zu Boden gerissen hatte.

Gegen 16.50 Uhr will der Mann aus Straelen am Niederrhein, der in Herdecke auf dem Weg zu einem Arzt war, im Kreuzungsbereich Wittener Landstraße/Dortmunder Landstraße die Fahrbahn überqueren. Die Ampel zeigt für ihn Grün, so die Auskunft der Polizei. Ein Fahrzeug erfasst den Mann und schleudert ihn zu Boden. Doch der Fahrer des Wagens hält nun nicht etwa an, um dem Verletzten zu helfen, sondern setzt seine Fahrt fort. In welche Richtung, das kann das Unfallopfer bei seiner Aussage der Polizei gegenüber nicht mehr sagen.

Polizei sucht jetzt Zeugen

Was nun passiert, können die ermittelnden Beamten zum Teil auf der Überwachungskamera der nahegelegenen Tankstelle an der Gahlenfeldstraße sehen. Der schwer verletzte Fußgänger humpelt auf das Tankstellen-Gelände und spricht eine Frau an. Diese bringt ihn, so die Aussage des Verletzten, mit ihrem Wagen zu einer Ärztin. Doch der Medizinerin wird das Ausmaß der Verletzungen schnell klar, sie ruft einen Rettungswagen. Der liefert den Verletzten in Witten ins Evangelische Krankenhaus ein. Dort wird er stationär behandelt.

Gegenüber der Polizei gibt das Unfallopfer an, dass sich am Unfallort mehrere Personen aufgehalten haben. Die Polizei bittet darum um Hinweise, die zur Aufklärung des Unfalls beitragen können. Auch die Frau, die den Verletzten zum Arzt gebracht hat, sollte sich, so die Bitte der Beamten, bei der Verkehrsdirektion der Polizei in Wetter unter 02335/9166-7000 melden.