Das aktuelle Wetter Wetter 11°C
Wetter

Rund um die Uhr für andere laufen

15.06.2012 | 16:19 Uhr
Rund um die Uhr für andere laufen
: Michael Bräuer, Margot Wiese, Christian Becke, Timo de Buhr, Frank Hasenberg

Wetter. Der vierte Sponsorenlauf beim Seefest soll in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Ereignis werden: Die evangelisch-freikirchliche Gemeinde Wetter bittet freiwillige Läufer erstmalig rund um die Uhr aufs Laufband. Der gesamte Erlös der Aktion geht in den Hilfsfonds für bedürftige Menschen in Wetter.

„Es geht uns grundsätzlich um das Bewusstsein, dass schon mit zehn Minuten auf dem Laufband notleidenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern geholfen werden kann“, sagt Timo de Buhr, Pastor der Gemeinde. „Wir würden es uns sehr wünschen, wenn diesmal die stolze Summe von 10 000 Euro aus dem Vorjahr deutlich erhöht würde.“

Gegen Not in der Nachbarschaft

Die Gemeinde appelliert damit an jeden, der sich fit genug für etwa zehn Minuten auf dem Laufband fühlt, teilzunehmen und so etwas gegen die Not in der Nachbarschaft zu tun. „Wir möchten, dass möglichst viele Menschen einen kleinen Teil dazu beitragen, dass Hilfe geleistet werden kann, wo diese notwendig ist“, fügt Christian Becke, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse und der Sparkassenstiftung hinzu. Da es erfahrungsgemäß schwierig ist, Läufer für die Nacht zu finden, ist diesmal auch für Schlafgelegenheiten in Zelten auf dem Freibadgelände gesorgt.

Egal, ob Läufer, Zuschauer oder Sponsor, jeder ist dazu angehalten, vorbeizukommen, um die Aktiven zu unterstützen. Gemeindeleiter Martin Sinn weist außerdem darauf hin, dass auch der Erlös von Speisen und Getränken, die auf dem Gelände angeboten werden, in den Hilfsfonds wandert. Darüberhinaus kann das eigens für den Sponsorenlauf angefertigte Funktionsshirt für 25 Euro, von denen 10 Euro direkt in den Hilfsfonds gehen, auf der Homepage der Gemeinde bestellt werden. Den Startschuss zum 24-Stunden-Lauf gibt Bürgermeister Frank Hasenberg am Samstag, 30. Juni, um 16 Uhr im Freibad. „Ich hoffe, dass sich viele Läufer anmelden. Die Not unserer Mitbürger bedarf wirklich der Aufmerksamkeit aller“, betont Hasenberg. Anmeldungen unter www.efginwetter.de.

Julia Ruhfaut



Kommentare
Aus dem Ressort
Cuno-Kraftwerk in Herdecke wird für Stromnetz gebraucht
Energie
Das Cuno-Kraftwerk an der Stadtgrenze von Wetter und Herdecke wird auch in den kommenden Jahre als Reserve am Netz gehalten. Nach Gesprächen zwischen Bundesnetzagentur und Versorger Enervie steht fest: Die Gas- und Dampfturbinenanlage wird nicht stillgelegt.
Gekröntes Haupt in Wetters Rathaus
WP-Königin
Die Krone hat sie nur fürs Foto aufgesetzt. Soweit geht die Liebe zum Schützenwesen dann doch nicht. Doch dass Meike Sieg, rechte Hand vom Wetters Bürgermeister Frank Hasenberg, sich um den Titel der WP-Königin bewirbt, wissen die Kollegen schon. Und ihr Chef will auch abstimmen.
Sparkasse Wetter senkt Dispo-Zins bei Konto-Überziehung
Finanzen
Vor einiger Zeit verlangte die Sparkasse Wetter mehr als 13 Prozent auf gewährte Dispo-Kredite und wurde dafür von der Stiftung Warentest kritisiert. Seit September gilt ein Satz von 10,95 Prozent. Auch andere Banken in Herdecke und Wengern reagierten.
Mia I. regiert im Stadtsaal Wetter
Kleine Kunstreihe
Mit Witz, einem großartigen Mimik-Repertoire und Sauerländer Charme hat Lioba Albus im Rahmen der 14. Kleinen Kunstreihe ihr Publikum im Stadtsaal erfreut. Ein bisschen Politik, ein paar Zoten und vor allem viele Erkenntnisse über das Alter prägten den Abend.
Grundschule im Dorf verabschiedet sich fröhlich aus Ende
Umzug
Trotz vereinzelter Abschiedsschmerzen: Nach 22 Jahren sagten Schüler, Lehrer und Eltern der Grundschule im Dorf fröhlich „Tschüss“ am alten Standort in Ende. Nach der Luftballon-Aktion, bunten Fenstern und dem Banner geht es nach den Ferien am Bleichstein weiter.
Fotos und Videos
Abschied mit Luftballons
Bildgalerie
Grundschule im Dorf
Lioba Albus
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein schöner "Day of Song"
Bildgalerie
Fotostrecke
Musik für Freunde
Bildgalerie
Fotostrecke