Das aktuelle Wetter Wetter 8°C
Wetter

Rund um die Uhr für andere laufen

15.06.2012 | 16:19 Uhr
Rund um die Uhr für andere laufen
: Michael Bräuer, Margot Wiese, Christian Becke, Timo de Buhr, Frank Hasenberg

Wetter. Der vierte Sponsorenlauf beim Seefest soll in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Ereignis werden: Die evangelisch-freikirchliche Gemeinde Wetter bittet freiwillige Läufer erstmalig rund um die Uhr aufs Laufband. Der gesamte Erlös der Aktion geht in den Hilfsfonds für bedürftige Menschen in Wetter.

„Es geht uns grundsätzlich um das Bewusstsein, dass schon mit zehn Minuten auf dem Laufband notleidenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern geholfen werden kann“, sagt Timo de Buhr, Pastor der Gemeinde. „Wir würden es uns sehr wünschen, wenn diesmal die stolze Summe von 10 000 Euro aus dem Vorjahr deutlich erhöht würde.“

Gegen Not in der Nachbarschaft

Die Gemeinde appelliert damit an jeden, der sich fit genug für etwa zehn Minuten auf dem Laufband fühlt, teilzunehmen und so etwas gegen die Not in der Nachbarschaft zu tun. „Wir möchten, dass möglichst viele Menschen einen kleinen Teil dazu beitragen, dass Hilfe geleistet werden kann, wo diese notwendig ist“, fügt Christian Becke, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse und der Sparkassenstiftung hinzu. Da es erfahrungsgemäß schwierig ist, Läufer für die Nacht zu finden, ist diesmal auch für Schlafgelegenheiten in Zelten auf dem Freibadgelände gesorgt.

Egal, ob Läufer, Zuschauer oder Sponsor, jeder ist dazu angehalten, vorbeizukommen, um die Aktiven zu unterstützen. Gemeindeleiter Martin Sinn weist außerdem darauf hin, dass auch der Erlös von Speisen und Getränken, die auf dem Gelände angeboten werden, in den Hilfsfonds wandert. Darüberhinaus kann das eigens für den Sponsorenlauf angefertigte Funktionsshirt für 25 Euro, von denen 10 Euro direkt in den Hilfsfonds gehen, auf der Homepage der Gemeinde bestellt werden. Den Startschuss zum 24-Stunden-Lauf gibt Bürgermeister Frank Hasenberg am Samstag, 30. Juni, um 16 Uhr im Freibad. „Ich hoffe, dass sich viele Läufer anmelden. Die Not unserer Mitbürger bedarf wirklich der Aufmerksamkeit aller“, betont Hasenberg. Anmeldungen unter www.efginwetter.de.

Julia Ruhfaut



Kommentare
Aus dem Ressort
Grandi will Steinbruch am Attenberg ausweiten
Wirtschaft
Das Genehmigungsverfahren für eine Verlagerung des Abbaugebietes in Herdecke läuft. 20 Jahre länger kann dadurch Natursandstein gebrochen werden. Der Lärm bleibt deutlich unter den Grenzwerten, der Verkehr wird nicht zunehmen, sagte der Planer im Bauausschuss.
Fröhliches Willkommen für neue Bürger in Herdecke
Gesellschaft
Über 800 Einladungen waren verschickt worden, immerhin rund 100 neue Bürger Herdeckes aus dem Verlauf nur eines Jahres waren der Einladung in den Werner-Richard-Saal gefolgt. Sie konnten erleben, wie vielfältig das Leben in ihrer neuen Heimat ist.
Feuerwehr auch bei Jahresfeier einsatzbereit
Sicherheit
Das Jahresfest der Freiwilligen Feuerwehr in Wetter ist der richtige Rahmen für Ehrungen und Beförderungen. Eine besondere Auszeichnung gab es jetzt für Terex. Und vom Unternehmen ein besonderes Lob für die Leistungen der Feuerwehr.
„Friedrich am See“ macht Fortschritte
Gastronomie
Das Erdgeschoss für die neue Gastronomie am Ufer des Harkortsees in Wetter steht schon. Wenn die Wetterlage bis Weihnachten einigermaßen gut bleibt, dann können in diesem Jahr sogar noch die Fenster eingebaut werden.
Wegen unbezahlter Getränke vor Gericht
Gericht
Die Gaststätte in Wengern ist längst geschlossen, und doch bekam ein Gast jetzt noch die Rechnung präsentiert: 25 Euro schuldete der Wetteraner seiner Stammkneipe. Die Wirtin erstattete Anzeige.Nun war Verhandlung vor dem Richter in Wetter.
Fotos und Videos
Gospelkonzert
Bildgalerie
Fotostrecke
Hunde und Kinder
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirchenkonzert
Bildgalerie
Kirchenkonzert
Theaterpremiere
Bildgalerie
Krimi in der Lichtburg