Raubopfer bleibt nur noch die Hose

Herdecke..  Merkwürdiger Raubüberfall in Kirchende: In der Nacht zum Ostersonntag ist ein 20-Jähriger Herdecker in der Straße Rostesiepen überfallen worden. Der junge Mann stand gegen 2 Uhr am Morgen – nach Auskunft der Polizei in alkoholisiertem Zustand – an einer Bushaltestelle am Rostesiepen, als ein Wagen auf der Straße anhielt. Nach der Aussage des Mannes stiegen zwei Insassen aus dem Fahrzeug aus und sprühten dem wartenden Herdecker eine nicht bekannte Flüssigkeit ins Gesicht.

Polizei bringt Opfer in die Klinik

Nun beginnt der kuriose Teil des Überfalls. Die Unbekannten ziehen ihrem Opfer die Oberbekleidung – Weste, Hemd und T-Shirt – aus, lassen es in der kalten Nacht an der Bushaltestelle stehen und fahren in nicht bekannter Richtung davon.

Nach Auskunft der Polizei, gelingt es dem Geschädigten selbstständig, über Handy die Rettungskräfte zu verständigen. Die bringen den 20-Jährigen in das nahegelegene Krankenhaus.