Produktionsfehler löst Brandmelder in Industriebetrieb aus

Volmarstein..  Früh aufstehen hieß es für den Löschzug Volmarstein/Grundschöttel der Freiwilligen Feuerwehr am vergangenen Samstag. In einem Industriebetrieb im Altenhofer Weg hatte – wie die Feuerwehr jetzt mitteilte – die automatische Brandmeldeanlage um 2.31 Uhr Alarm ausgelöst. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen und sich ein Bild von der Lage machten, fanden sie allerdings kein Feuer. Dampf war jedoch vorhanden, die Meldeanlage hatte also funktioniert. Entstanden war der Dampf durch einen Fehler während eines Produktionsprozesses in einer Werkhalle. Eine geringe Menge an Flüssigkeit war dabei in eine Auffangwanne gelaufen.

Chemikalien gebunden

Die Feuerwehrleute streuten die Flüssigkeit mit Chemiekalienbinder ab und füllte sie in einen entsprechenden Behälter. Die Industriefirma kümmert sich nun um die fachgerechte Entsorgung. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sicherten auch den Brandschutz vor Ort mit Wasser und Löschpulver. Gegen 5 Uhr war die Arbeit für die elf Feuerwehrfrauen und -männer beendet. Zur Sicherheit war auch der städtische Rettungsdienst an der Einsatzstelle.