Planschen in der Villa Kunterbunt

Während andere streiken, weiht das TSE-Familienzentrum Villa Kunterbunt eine

neue Wasserspielanlage ein. Und passend zur Premiere prasselte reichlich Sonnenschein von oben auf den großen Sandkasten, in dem die abgestuften Bahnen zum Plantschen stehen. „Unsere alte Wasserspielanlage stammte aus den Anfangstagen und war einfach marode“, berichtete Einrichtungsleiterin Viviane Gebauer, die vor allem dem Förderverein der Kindertagesstätte dankte. Der hatte über einen längeren Zeitraum Gelder bei einem Spendenlauf sowie Trödelmarkt gesammelt. Durch private Spenden kamen so 1500 Euro und damit die Häfte der Kosten für das neue Spielgerät zusammen, die andern 50 Prozent steuerte der TSE als Träger der Kita mit 54 Kindern bei. Da Stillstand bekanntlich Rückstand bedeutet, sucht die Kita nun weitere Mittel, um ein neues Sonnensegel anstelle der alternden Abdeckung über dem Sandkasten spannen zu können. Foto: Steffen Gerber