Pfadfinder stärken Gemeinschaft in der Natur

Volmarstein..  Wie fühlen sich Menschen, die sich ein neues Leben in einem fremden Land aufbauen wol­len? Dieser aktuellen Frage gingen kürzlich 30 junge Menschen vom Pfadfinderstamm Sankt Augustinus und Monika auf den Grund.

Drei Tage lang veranstaltete der Stamm aus Volmarstein ein Zeltlager zum Thema „Gastfreundschaft: Einsetzen für Flüchtlinge“ im Elsebachtal bei Schwerte Ergste. Dort brachten die Leiter mit Gruppenspielen und Geschichten den Kindern und Jugendlichen das Leben eines Flüchtlings näher und versuchten, dadurch das Verständnis füreinander zu stärken. Abends saßen alle gemeinsam im Kreis um das Lagerfeuer herum, redeten, sangen und hatten viel Spaß.

Außerhalb dieses besonderen Zeltlagers engagieren sich die Volmarsteiner Pfadfinder für mehr Zusammenhalt. Aktivitäten wie etwa das Aufbauen von Zelten, die Teilnahme an Aktio­nen des Pfadfinderbundes DPSG sowie verschiedene spannende Geländespiele sollen die die Teamfähigkeit stärken.

Neben dem Gemeinschaftsgefühl ist das Überleben in der Natur und deren Schutz eines von vielen Themen, um die sich die Volmarsteiner Pfadinder kümmern und nach denen auch Gruppenstunden gestaltet werden.