Pekka träumt vom Leben als Superstar

Herdecke..  Der finnische Film „Ella und der Superstar“, eine turbulente Komödie, erzählt von den Tagträumen eines Siebenjährigen: Zu sehen ist der Film am heutigen Samstag und Sonntag um 15 Uhr im Onikon, empfohlen ab sieben Jahren.

Pekka sitzt in Ellas finnischer Zwergschule in der letzten Reihe und träumt davon, ein Superstar zu werden. Das wäre praktisch, denn dann hat man ja einen Manager, der sich um alles kümmert. Pekkas Lehrer aber möchte, dass er endlich das Einmaleins lernt, damit seine Versetzung nicht gefährdet ist, und stellt ihm und der Klasse ein Ultimatum: Am 31. Mai kommt die Matheprüfung. Ella und seine Freunde aber entscheiden sich für Pekkas Traum: Sie wollen ihm helfen, ein Superstar zu werden – denn Rechnen kann man auch später noch lernen. Als alle glauben, Pekka könnte ein Konzert mit einer berühmten Sängerin geben, stellt sich peinlicherweise heraus, dass er weder singen noch tanzen kann. Aber für solche Kleinigkeiten ist ja das Management eines Superstars zuständig.