Neue Spitze für historisches Haus montiert

Fingerspitzengefühl war beim Lenker des Autokrans gefragt, der am Dienstagmorgen die neue Turmspitze auf das Haus Hauptstraße 2 in Volmarstein setzte. Zuvor musste eine zu klein geratene Version wieder vom Dach verschwinden. Ein Missverständnis zwischen der Zimmerei und Hausbesitzer Dirk Kirschmann hatte dazu geführt, dass zunächst nur ein Mini-Türmchen aufs Dach gehievt worden war. Mit dem hölzernen Aufbau will Kirschmann das historische Gebäude weiter in den Ur-Zustand zurückversetzen (wir berichteten). Warum die Turmspitze fehlte, hat sich bisher nicht klären lassen. Nun ist der Kegel wiederhergestellt, zumindest der Form nach. Die Dortmunder Zimmerei Michael Hoppe hat die Holzspitze gefertigt, Zimmermeister Klaus Reiche und sein Kollege Christian Mirbach schraubten den Turm nun fest. „Mit 300er Schrauben“, so Reiche. „Das hält.“ Nun muss der Turm noch verschiefert werden. Dazu steigen die Dachdecker der wetterschen Firma Bock bald aufs Gerüst. Text/Foto: Susanne Schlenga