Natürlich baden

Was macht man am besten bei sommerlichen Temperaturen? Ein Besuch des Freibads bietet sich sowohl in Herdecke als auch in Wetter an.


Zumal am Ufer des Harkortsees seit 2006 ein Naturbad mit biologischer Wasseraufbereitung (also absolut chlorfrei und ohne Chemikalienzusätze) besteht. Das Wasser kommt aus einem Tiefbrunnen und werde laut Betreiber regelmäßig kontrolliert.


Allerdings sei das nicht jedermanns Sache, wie Silke Sichelschmidt als stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins berichtet. Gerade die Jugend, so war es jetzt an den ersten beiden Saisontagen festzustellen, interessiert sich mehr für den Sprungturm, die Doppelrutsche, den Strömungskanal mit einer kleinen Grotte und das Beachvolleyballfeld.


Doch Sichelschmidt kennt auch ein Ehepaar aus Recklinghausen, das extra wegen des natürlichen Charakters (der Baumbestand an den Liegewiesen ist auch etwa 50 Jahre alt) des Bades immer wieder anreise. Frei nach dem Motto: Natürlich nach Wetter...