Nachwuchsparlamentarier blicken hinter die Kulissen der Bundespolitik

Herdecke/Berlin..  Die Bundeshauptstadt Berlin war kürzlich Ziel von neun Mitgliedern des Herdecker Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa). Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Ralf Kapschack (SPD) besuchten neun Nachwuchsparlamentarier die Metropole an der Spree. Gabriele Stange, Geschäftsführerin des KiJuPa, begleitete die jungen Herdecker und freute sich über das ebenso lehrreiche wie umfassende und interessante Programm für die Jugendlichen.

Neben dem Besuch im Willy-Brandt-Haus und im Paul-Löbe-Haus waren Pia Blothe, Sophia Kaufmann, Rhena Grasediek, Jasmin Fuhrmann, Liriana Loku, Michelle Werpup sowie Marius-Felix Sprang, Martin Bischoping und David Altmiler unter anderem auch zu Gast im Plenarsaal und nahmen an einem Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes teil.

Im Reichstagsgebäude

Danach durfte die Besichtigung des Reichstagsgebäudes und der bekannten Kuppel nicht fehlen. Eine Stadtrundfahrt, die sich an politischen Gesichtspunkten orientierte, gehörte ebenfalls zum Programm. Der dritte Tag hielt zwei besondere Termine bereit: Die KiJuPa-Mitglieder besuchten das ZDF-Hauptstadtstudio und durften sogar am bekannten „Morgenmagazin“ teilnehmen. Am Ende des Tages besichtigten sie das Bundeskanzleramt, den Arbeitsplatz der Bundeskanzlerin sowie den bekannten Raum, in dem die Pressekonferenzen abgehalten werden.

Erlebnisreiche Tage

„Der Besuch in Berlin hat den Namen ‚Bildungsfahrt‘ wahrlich verdient“, lobt Gabriele Stange. „Das Programm war sehr gelungen und ich freue mich, dass wir die Gelegenheit zu diesem erlebnisreichen Ausflug hatten“, erzählt sie weiter und berichtet begeistert, mit welch großem Interesse die Jugendlichen an den einzelnen Programmpunkten teilgenommen haben.