Das aktuelle Wetter Wetter 18°C
Essen und Trinken

Menü-Karussell dreht sich erneut

22.01.2015 | 12:00 Uhr
Menü-Karussell dreht sich erneut
Beim Menü-Karussell 2014 im Raum Dortmund machten bereits Bonsmann’s Hof mit Chefkoch Georg Echtler (unten, 3. v. rechts), sowie Dieckmann’s (Oliver Isphording, unten rechts) mitFoto: Steffen Gerber

Herdecke/Dortmund.   Die kulinarische Aktion feiert in diesem Jahr ihre 10. Auflage. Auch zwei Herdecker Restaurants sind beim Menü-Karussell dabei.

Langsam aber stetig nimmt das Menü-Karussell Fahrt auf: Vom 1. Februar bis zum 31. März findet die kulinarische Aktion in vier verschiedenen Regionen statt. Unter den rund 30 teilnehmenden Restaurants im Dortmunder Raum sind mit Bonsmann’s Hof und Dieckmann’s auch zwei Herdecker Gaststätten vertreten.

10. Auflage des Menü-Karussells

Zudem steht diesmal ein kleines Jubiläum an: Bereits zum 10. Mal laden die Gastronomen zum Menü-Karussel in der Metropole Ruhr. Im Vorjahr hatten über 40.000 Gäste in den vier Regionen daran teilgenommen. Neu ist in diesem Jahr auch der vegetarische Schwerpunkt. In vielen Restaurants wird neben dem bisherigen traditionellen Menü auch eine fleischlose Alternative angeboten werden.

Zwei Monate Zeit hat sich Georg Echtler, Küchenchef in Bonsmann’s Hof, genommen, um das Menü zusammenstellen. „Mein Team und ich haben alles vorgekocht und dann gemeinsam mit dem Chef probiert“, erzählt er. Dabei sei es sehr wichtig, auf die Qualität zu achten. Und zu speziell dürfe es auch nicht sein. „Wild kommt nicht bei allen gut an. Es sollte ein gängiges Gericht sein, das die Leute neugierig macht“, so Echtler.

Auf die Gäste wartet in Bonsmann’s Hof diesmal ein Fünf-Gänge-Menü. Als Vorspeise stehen unter anderem gebratene Riesengarnelen und hausgebeizter Lachs an Belugalinsensalat auf dem Menüplan. Der Hauptgang verspricht kulinarisch Edles in Form eines iberischen Eichelschweins. Hausgemachtes Vanillerahmeis an Dörrobstkompott und Punschsauce sollen das Menü abrunden.

Vegetarische Gerichte sind möglich

Auf Wunsch können die Fleischgerichte des Menüs auch gegen vegetarische Speisen ausgetauscht werden. „Man sollte dann hier nur kurz vorher Bescheid geben“, rät Echtler. Statt gebratener Garnelen könnten Vegetarier zum Beispiel einen großen Ackersalat mit Kartoffeln und Trüffeln bestellen, weiß der Küchenchef.

Auch das Menü bei Dieckmanns klingt beim Lesen nach kulinarischen Gaumenfreuden. Hie r werden unter anderem Carpaccio von der Jacosbmuschel, Zuckerschoten-Trüffelsuppe sowie ein Flanc Steak mit grünen Bohnen, Zimt und Ahornsirup serviert. Als Dessert stehen beispielsweise ein Passionsfruchtsorbet sowie eine crispy Canneloni Vaniellecreme zur Auswahl.

„Wir haben beim Menü eine Mischung aus asiatischen und bürgerlichen Gerichten“, sagt Michael Zeisig, Chefkoch bei Dieckmann’s. Schließlich solle es möglichst vielen Leuten schmecken. „Unser Menü ist ein Everybody’s darling“, sagt Zeisig. Im Vorjahr sei das Menü vor allem an Wochenenden gut nachgefragt worden, unter der Woche eher weniger.

Der Menüpreis beträgt in beiden Restaurants 49 Euro. Begleitende Weine, Bier und Mineralwasser sind inklusive.

Catherine Wenk

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Kanupolo-Turnier Wetter
Bildgalerie
Freibad
Kinderfest am Bachplatz
Bildgalerie
Unterhaltung
Übungstag der Feuerwehr
Bildgalerie
Bleichstein
article
10259923
Menü-Karussell dreht sich erneut
Menü-Karussell dreht sich erneut
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/menue-karussell-dreht-sich-erneut-id10259923.html
2015-01-22 12:00
Nachrichten aus Wetter und Herdecke