„Leute laufen blindlings über die Mühlenstraße“

Peter Thiele.  (ironisch): Am besten Tempo 10, dann passiert garantiert nix mehr.
Phillipp Schneider: Sollten die werten Damen und Herren irgendwann mal ihren Verstand benutzen und die eingezeichneten Zebrastreifen benutzen statt einfach mitten über die Straße zu gehen (am besten noch zehn Meter vom Zebrastreifen entfernt), dann bräuchte man auch keine Tempo 30. Das ist da aber auch irgendwie so überhaupt nicht ausgeschildert. Ich glaube kaum, dass jemand so aus dem Stegreif die Frage nach dem geltenden Tempolimit beantworten kann.

Man könnte zusätzlich auch mal kontrollieren, wie viele einfach mitten über die Straße rennen statt die Zebrastreifen zu benutzen. Sehr gut sieht man das am Quartier Ruhraue auf Höhe des Optikers oder auf Höhe der Terrasse von Hagenkötter: Statt die paar Meter mehr zu den Zebrastreifen in Kauf zu nehmen, rennt man einfach blindlings durch den Verkehr. Auch am Mühlencenter rennen die Leute einfach über die Straße.
Miri Am: Ich frag mich, wie man bei der Menge an Zebrastreifen mehr als 30 km/h fahren will...
Herbert Eiglsperger: Ich habe noch kein Auto, das zu schnell gefahren ist, gesehen, das ist viel zu gefährlich. Die Fußgänger sind mehr mit ihrem Handy oder Kopfhörer beschäftigt als dass sie auf die Straße schauen. Sie gehen am Zebrastreifen vorbei und laufen einfach über die Straße. Wer soll da noch bremsen können? Man sollte die mal einen Tag lang kontrollieren...