„Kümmern um Wengern“ führt Liste der Aufgaben an

Der Nachfolger von  Peter Zinn (27, re.) im SPD-Ortsverein Wengern wurde Alexander Müller (44).  Bürgermeister Frank Hasenberg gratulierte zur Wahl.
Der Nachfolger von Peter Zinn (27, re.) im SPD-Ortsverein Wengern wurde Alexander Müller (44). Bürgermeister Frank Hasenberg gratulierte zur Wahl.
Foto: SPD
Was wir bereits wissen
Führungswechsel bei der SPD Wengern: Alexander Müller wurde als Nachfolger von Peter Zinn zum neuen Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt.

Wengern..  Ganz im Zeichen eines Führungswechsels stand kürzlich die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins im Wengerner Hof: Der bisherige Ortsverbandsvorsitzende, Peter-Christian Zinn, will sich künftig intensiver um Stadtverband und Unterbezirk kümmern. Deswegen trat er nicht zur Wahl an.

Kassierer Michael Kramer und Vereinsringsvorsitzender Dieter Seitz ließen die Erfolge, die der Ortsverein während der fünfjährigen Amtszeit von Peter Zinn errungen hat, Revue passieren. Mit der Erwartung der Mitglieder, dass der neue Vorstand an diese erfolgreiche Arbeit anknüpft, ging es schließlich in die Wahlen.

Zum Nachfolger von Peter Zinn wurde Alexander Müller gewählt. Als Stellvertreter wurden Helge Heisters im Amt bestätigt, Peter Brodersen übernimmt den weiteren Stellvertreterposten von Frank Schneider, der wegen seines Umzuges nach Bochum nicht mehr in vorderster Front für den Ortsverein aktiv sein kann.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Kassierer Michael Kramer und sein Stellvertreter Klaus Knipscheer sowie Schriftführerin Beate Küper und Daniel Pilz als ihr Stellvertreter. Zu Beisitzern wurden von der Versammlung gewählt: Brigitte und John Fiolka, Gerhard Klinkmann, Dennis Petzold, Manfred Pilz, Frank Schneider, Dieter Seitz, Heide Schmidt und Reinhard Tietz.

Mitgliederzahl wächst stetig

Dadurch sei der Ortsverein auch weiterhin sehr gut aufgestellt, um sich um die bereits angestoßenen Projekte intensiv kümmern und auch bei neuen Herausforderungen schnell und effektiv agieren zu können. Ganz oben auf der Arbeitsliste stehe das „Kümmern um Wengern“.

Dafür stehe jedes SPD-Mitglied den Einwohnern als Ansprechpartner zu Verfügung. Durch die aktive Arbeit verzeichne der Ortsverein seit Jahren einen stetigen Mitgliederzuwachs. Bei der Versammlung trat dann auch das 91. Mitglied ein.

Für den Ortsverein gelte es natürlich auch, die Arbeit des SPD-Stadtverbandes, der SPD-Ratsfraktion und des Bürgermeisters zu unterstützen. Und auch eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit den anderen SPD-Ortsvereinen sei unerlässlich.