Klinik unterstützt bei Änderung des Lebensstils

Herdecke..  Der neue Kurs der diesjährigen Herdecker Herzschule am Gemeinschaftskrankenhaus startet am 2. und 3. Oktober 2015 mit einem Intensivwochenende und es sind noch Plätze frei. „Das Angebot richtet sich an Menschen mit chronischen Herz-Kreislauferkrankungen oder einem verstärktem Risiko hierfür“, so Dr. Jakob Gruber, Leitender Arzt Kardiologie und Leitender Oberarzt Innere Medizin am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH). „Unser Ziel ist es, Betroffene ganzheitlich als Mensch zu erfassen und bei einer nachhaltigen Lebensstiländerung zu unterstützen.“ Im Anschluss an das Intensivwochenende finden einmal monatlich Abende im GKH statt, die über ein Jahr fortgeführt werden sollen. Die Kosten für das Intensivwochenende inklusive Verpflegung mit anschließendem Jahreskurs bewegen sich zwischen 550 und 800 Euro, je nach Gruppengröße. Zuschüsse durch die Krankenkassen sind möglich, bei einigen Kassen bis zu 80 Prozent. Anmeldung und Rückfragen unter Telefon (02330) 62-3436 oder innere@gemeinschaftskrankenhaus.de.

Auch Angehörige geladen

Interessierte erwartet ein Wochenende mit Hilfestellungen für eine dauerhafte Lebensstiländerung. Elemente wie biographische Gespräche, Ernährungsumstellung und Küchenpraxis, Bewegungstraining, meditative Entspannung und Achtsamkeitsschulung durch Heileurythmie und Kunsttherapie sind hierin enthalten. Einen wichtigen Raum nimmt der Austausch der Teilnehmer und Gespräche mit dem Herzschulteam, das aus Ärzten, Ernährungsberatern und verschiedenen Therapeuten besteht. Nach dem Intensivwochenende finden einmal monatlich Treffen, mittwochs von 16 Uhr bis 19.30 Uhr, im Gemeinschaftskrankenhaus statt. Hier sollen die begonnenen Inhalte weiter entwickelt werden und die Möglichkeit zum Austausch der Erfahrungen bei der Anwendung im individuellen Alltag gegeben werden. Da von Lebensstiländerungen auch die Angehörigen betroffen sind, wird deren Seminarteilnahme ausdrücklich begrüßt.