Das aktuelle Wetter Wetter 12°C
Wetter

Klimaschutz lohnt sich für Betriebe

19.09.2012 | 13:52 Uhr
Klimaschutz lohnt sich für Betriebe
Moderator Ralph Näscher, SIHK-Hauptgeschäftsführer Hans-Peter Rapp-Frick sowie Stefan vom Schemm und Jan-Peter Tornow beim Wirtschaftsgespräch im Burghotel Volmarstein.

Wetter. Wo steht Wetter? Wie denkt die Wirtschaft? Was kann die Industrie- und Handelskammer der Stadtverwaltung und den Unternehmen bieten? Antworten lieferte das Wirtschaftsgespräch im Burghotel Volmarstein, zu dem die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer (SIHK) eingeladen hatte.

Vor vier Jahren war das letzte Wirtschaftsgespräch, 2006 das vorletzte. Einen festen Talk gibt es also nicht, „dennoch ist der Gedankenaustausch sinnvoll“, so Ralph Näscher. Der Wetteraner ist Kammermitglied, Unternehmer und aktiv in der Politik. Im Burghotel moderierte er das Gespräch.

Stadt stärkt den Nachwuchs

Vor vier Jahren stand das Thema Ausbildung im Vordergrund. Seitdem haben sich die Zeiten geändert. Damals war es schwer, für alle Interessenten einen Ausbildungsplatz zu finden. „Heute bewerben sich die Firmen um Azubis“, spitzte Näscher zu. Auch in der Rede von Hans-Peter Rapp-Frick, dem Hauptgeschäftsführer der SIHK, spielte der Wandel auf dem Ausbildungsmarkt eine Rolle. Er sah darin eine Chance besonders für Jugendliche mit schwächeren schulischen Leistungen. Wobei die Kammer es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge Menschen fit zu machen für die Azubi-Zeit.

Ein anderer Wandel stand im Zentrum der SIHK-Informationen: die Energiewende hin zu mehr erneuerbaren Energieformen. Es gelte, den Umbau der Versorgung ohne zu starke Belastungen für die finanzielle Leistungsfähigkeit der Unternehmen zu gestalten, so Rapp-Frick. Die Energiewende sei aber auch eine große Chance. Viele Unternehmen in der Region hätten das schon begriffen mit Produkten für Windräder oder Photovoltaikanlagen.

„Klimaschutz lohnt sich“, das war die klare Botschaft von Stefan vom Schemm. Die Gründe liegen auf der Hand: „Die Energie wird immer teurer, und das Potenzial zum Sparen da ist.“ Wie viel Geld man einsetzen muss, um möglichst schnell noch mehr einzusparen, vermittelt die Industrie- und Handelskammer in der Ausbildung zum Energiemanager.

Bürgermeister Frank Hasenberg hatte es nicht schwer, entsprechende Anknüpfungspunkte zu finden: Die Stadt tut viel durch den Klimaschutz durch Klimabotschafter oder die geplante Klimaschutzsiedlung am Schmandbruch. Und sie kümmert sich um möglichst qualifizierten Nachwuchs für die Betriebe. Einen wichtigen Beitrag dazu soll die frisch gegründete Sekundarschule liefern. Einer ihrer Partner ist die SIHK. Der Kreis schließt sich.

Von Klaus Görzel



Kommentare
Aus dem Ressort
Alte Bücher finden beim Gemeindefest neue Freunde
Kirche
Pfadfinder, Messdiener, Büchereimitarbeiter, Gemeindemitglieder: Beim Pfarr- und Familienfest an der Windecke in Grundschöttel waren viele Helfer im Einsatz.
Oldtimer-Freunde wagen sich in Wengern in den Regen
Autoliebe
Autos sind doch nicht aus Zucker. Besucher auch nicht. Daher kamen viele Gäste zur Ausstellung des Motorsportclubs Wengern auf dem Stawett-Gelände. Die Blicke gingen unter die Haube, und bei der Spezialwäsche sogar unters Bodenblech.
Betrunkener Autofahrer prallt in Bochum gegen Lkw-Anhänger
Unfall
Ein 25-Jähriger aus Wetter ist in Bochum mit einem VW Passat unter den Anhänger eines Lkw geprallt. Der Mann zog sich glücklicherweise nur leichte Kopfverletzungen zu. Der 25-Jährige stand zum Unfallzeitpunkt erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Beifahrer hätte wohl keine Überlebenschance gehabt.
Herdecke ist auf dem Weg zur „Fairtrade-Town“
Soziales
Ohne Steuerungsgruppe kein Zertifikat: Herdecke will eine Stadt des fairen Handels werden und braucht dafür Mitstreiter. Am Dienstag gibt es ein Vorbereitungstreffen in der Friedrich-Harkort-Schule. Wer will, kann kommen.
Wichtige Dienste in den eigenen vier Wänden
Senioren
Nicht jeder kann noch selbst zum Fotografen oder zur Frisöse gehen. Deshalb wird in Wetter gerade eine Broschüre erarbeitet, die Bringdienste und Serviceleistungen für daheim auflistet. Geschäfte können sich melden, aber auch Bürger Vorschläge machen.
Fotos und Videos
Oldies auf vier Rädern
Bildgalerie
Fotostrecke
Gert-Osthaus-Wohnanlage
Bildgalerie
Fotostrecke
Streetbob-WM
Bildgalerie
Wolfs-Bob der Pfadfinder
Flottes Affentheater
Bildgalerie
Kleinkunst