Das aktuelle Wetter Wetter 5°C
KSB startet Ferienprojekt mit Stadt und Bücherei

Jugend lernt fremde (Ess-)Kulturen kennen

12.06.2009 | 16:32 Uhr

Andere Länder, andere Sitten: Kulturelle Vielfalt beweist der Kinderschutzbund Wetter in Kooperation mit dem Fachdienst Jugend und der Bücherei der Stadt Wetter.

Das Ferienprojekt läuft vom 11. bis 15. August und richtet sich an Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren.

„Was sind denn Blinis?”, „Ist da auch kein Schweinefleisch drin?”, „Wir essen Fladenbrot mit Schafskäse und Tomate zum Frühstück”: Unterschiedliche (Ess-)Kulturen treffen jeden Tag aufeinander. Sie bieten Raum für spannende Erfahrungen und fördern das Verständnis füreinander. „Warum is(s)t der so anders?” Das Anderssein wird auch beim Essen und Trinken gelebt. Bei großer kultureller Vielfalt werden die Jugendlichen jeden Tag mit der Esskultur der jeweils anderen konfrontiert: Was isst der denn? Warum isst der komisch, weil er auf etwas Bestimmtes beim Essen Wert legt? Umgekehrt können über ein Kennenlernen der anderen Esskultur das Verständnis und der Respekt geweckt werden.

Der Kinderschutzbund erforscht Esssituationen im Alltag, beschäftigt sich mit der Lebensmittelauswahl, recherchiert, welche Feste besonders gefeiert werden, findet Lieblingsspeisen, redet über religiöse Tabus und Tischsitten in fremden Ländern.

Zum Abschluss des Projekts erstellen die Jugendlichen ein „Multikulti“-Büffet und ein kulinarisches Wörterbuch. Eine Anmeldung ist am Montag, 15. Juni, beim Kinderschutzbund möglich.

Interessenten können sich dann unter 0151 2384 2781 melden.


Kommentare
Aus dem Ressort
Chemie bei Dörken als angenehmes Fach in den Osterferien
Schultechnikum
Chemie auch in den Osterferien: Beim Schultechnikum bietet die Firma Dörken in Herdecke Neugierigen ab der Klasse 9 Einblicke in die Welt der Lacke, Farben und Folien. Neben der Theorie wartet viel praktische Arbeit auf die Gruppe - und ein lockerer „Lehrer“.
FDP in Wetter verschreibt sich der Familienfreundlichkeit
Kommunalwahl
Die Liberalen haben klare Ziele für die Kommunalpolitik der nächsten Ratsperiode. Diese dauert immerhin sechs Jahre und damit länger als sonst. Die große Hoffnung der FDP in Wetter: Sie wird wieder so stark wie bei der letzten Ratswahl.
Senior beklagt Miet-Ärger mit Hartz-IV-Empfängern
Mietärger
Ein Senior aus Wetter-Grundschöttel vermietete eine Wohnung an Hartz-IV-Empfänger und half ihnen bei der Möblierung. Damit wollte der Mann eigentlich nur Gutes tun. Zu Beginn lief auch alles glatt. Doch dann gab es Ärger wegen abgezweigten Stroms, es folgte die Kündigung für den Hartz-IV-Empfänger.
Stadtsaal bereitet Lichtburg weiter Probleme
Kultur
Der Kulturverein Lichtburg in Wetter hat Bilanz für das letzte Jahr gezogen. Auf der einen Seite gibt es neue Projekte, andere sollen aufgefrischt werden. Keine Veränderungen gab es im Vorstand.
WhatsApp-Nachricht lenkt 21-Jährige vor Unfall-Tod ab
Unfall-Tod
Am 17. Februar starb eine 21-Jährige auf der B54 in Herdecke bei der Frontal-Kollision mit einem Landrover. Mehrere Indizien deuten laut Staatsanwaltschaft und Polizei darauf hin, dass die Dortmunderin die Richtung plötzlich änderte, da sie vor dem Unfall eine WhatsApp-Nachricht erhalten habe.
Fotos und Videos
Schätze der Heimat
Bildgalerie
Fotostrecke
Herdecke feiert Frühling
Bildgalerie
Fotostrecke
Frühlingssingen
Bildgalerie
Schule
Theater "Olymp Reloaded"
Bildgalerie
FHS-Literaturkurs