Jazz: Sonntag Frühschoppen im Ibach-Haus

Schwelm..  Zum dritten Mal lädt die Kulturfabrik Ibach-Haus zu einem Jazz-Frühschoppen ein. Er findet am Sonntag, 1. Februar, um 11 Uhr (Einlass: 10.30 Uhr) im Ibach-Haus an der Wilhelmstraße statt. Eintrittskarten sind zum Preis von 14 Euro erhältlich. Karten gibt es auch im Vorverkauf im Ibach-Haus, „Potpourri“, Kirchstraße 13 in Schwelm und Doctor Strings Musicshop, Hattinger Straße 25 in Schwelm.

Songs der 30er Jahre

Die Besucher des Jazz-Frühschoppens starten mit drei bekannten Musikern gediegen und stimmungsvoll in den Tag: Martin Sasse, Klaus Mages und Jens Foltynowicz kommen nach Schwelm und nehmen die Gäste mit in ihre „crazy, jazzy world“. Unter diesem Motto spielen sie Songs der 30er Jahre aus deutschen Landen und Songs aus dem „American Songbook“. Dabei präsentieren die herausragenden Jazz-Musiker beste Unterhaltung auf hohem Niveau.

Pianist Martin Sasse tourte bereits mit Weltstar Sting und bekam den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Jens Foltynowicz war Begleiter von Placido Dominguez und Bassist von Swing-Star Paul Kuhn. Sein „Nat King Cole Timbre“ ist allseits beliebt. Klaus Mages war als Kultur-Trommel-Diplomat für das Goethe-Institut auf allen Kontinenten unterwegs. Sein Aufgabengebiet liegt zwischen Hitband (Trio Rio: New York Rio Tokyo) und Bühnenmusik. Seine Spezialität sind humorvolle, perkussionistische Ausbrüche und Interludien. Mr. Bean, Karl Valentin und Gernot Hassknecht komprimiert in einer Trommel.