Jacke gesucht

Bevor wir uns in Sprichwörtern wie „Das ist doch Jacke wie Hose“ ergehen, schnell zum Anlass dieses Beitrags: Bei der letzten Vorstellung des Stücks „Fünf Frauen und ein Mord“ am 14. Dezember kam es im Stiftsplatztheater Herdecke laut Intendantin Rosi Reiß zu einer Verwechslung von Jacken. Während ein Modell an jenem Abend hängen blieb, sucht seither ein Besucher nach einer schwarzen Herrenjacke mit einem Strickbündchen, die er – so sagte er es bei einer Nachfrage – doch gerne wieder haben möchte.

„Ob Ihr da von der Zeitung nicht einen Aufruf machen könnt?“, fragte Rosi Reiß gestern an. Können wir, wie hier zu lesen ist. Also, lieber Unbekannter: Wenn Sie seit einigen Tagen eine neue Jacke haben, die nicht Ihnen gehört, und Sie sich wundern, woher Sie diese haben, dann melden Sie sich doch bitte entweder im Stiftsplatztheater ( 02330-13814, E-Mail: info@theater-am-stiftsplatz.de) oder bei Rosi Reiß, 02330/-3675. Sonst kommen die kreativen Schauspieler womöglich noch auf die Idee, daraus einen Thriller für die Theater-Bühne zu machen. Arbeitstitel: Der Unbekannte und die verschwundene schwarze Jacke. In der Hauptrolle: ein einsames Strickbündchen.