Hochzeitsfieber in Wetter und in Herdecke

Hochzeitsmesse in Wetter und in Herdecke
Hochzeitsmesse in Wetter und in Herdecke
Foto: Sarah Müller
Was wir bereits wissen
Parallel gab es Veranstaltungen in Wetter und in Herdecke. Für die Paare war das eine doppelte Gelegenheit für Anregungen

Wetter/Herdecke..  Bis die Rosen in voller Pracht blühen, dauert es nur eine Minute. Nicole Fischer modelliert die satten Blüten und Knospen aus einer süßen Zuckermasse in Höchstgeschwindigkeit. Das Kneten und Formen der filigranen Blättchen macht der angehenden Konditorin in ihrem Job mit am meisten Spaß. Rosen für die Hochzeitstorte zu basteln ist auch so etwas wie die Kür in der Backstube. „Bis die so aussehen, muss man ungefähr ein Jahr lang üben.“

Gebrauchte Kleider sind modisch

Auf der Brautmodenmesse in der Villa Vera in Wetter können die Besucher dabei zugucken, wie eine Hochzeitstorte entsteht. Für das vierstöckige Modell im Herzformat schrumpft das zurechtgelegte Budget dann schnell um 200 Euro. Nicht der teuerste Punkt auf der Rechnung. Ein Brautkleid kostet mindestens dreimal so viel, und das ist dann ein klassisches Schnäppchen - das Auslaufmodell aus der letzten Saison. Brautkleidverkäuferin Sabiene Hennig versichert: „Das ist kein Grund, sich unwohl zu fühlen. Jede Frau hat es verdient, eine Prinzessin zu sein.“

Während Sabiene Hennig ihre Kleider sortiert und Frauen mit glänzenden Augen den schönsten Tag ihres Lebens schmackhaft und bezahlbar macht, zupft Herrenausstatter Franz Schäfer ein paar Kilometer weiter im Zweibrücker Hof in Herdecke an den Manschettenknöpfen seines Models herum. Fischer ist zum ersten Mal bei der Messe in Herdecke dabei und hat sich viel vorgenommen. Er will die Männer aus der Reserve locken. „Mann und Frau sollen doch vor dem Altar eine tolle Einheit bilden.“ Ungefähr eine Stunde dauert es, je nach Wunsch auch mal länger, wenn ein angehender Bräutigam zur Anprobe kommt.

Keine Konkurrenz

Die Hochzeitsmesse im Zweibrücker Hof fällt in diesem Jahr auf das gleiche Wochenende wie die Veranstaltung in der Villa Vera in Wetter. Einige Paare nutzen die Gelegenheit und klappern nacheinander beide ab. Die Organisatoren sehen es gelassen. „Mitbewerber beleben das Geschäft“, meint Veronika Riepe, Hoteldirektorin im Zweibrücker Hof, wo sich das gesamte Hotel-Foyer für einen Tag in einen Hochzeitssaal verwandelt hat. Von der Tischdeko bis zum Rolls-Royce vor der Tür, gibt es hier viele Anregungen.

Etwas verwundert war Jörg Aschemeier, der die Messe in Wetter organisiert hat, anfangs schon: „Das erste Wochenende im Februar ist eigentlich für uns reserviert.“ Doch zwei Messen an einem Tag, „das muss nicht unbedingt schlecht sein.“