Herdecke tritt für ein gutes Klima in die Pedale

Herdecke..  Was hat das Fahrrad mit dem Klima zu tun? In Herdecke sehr viel. Denn die Stadt beteiligt sich erneut an der Kampagne „Stadtradeln“ Ab heute, 11. Mai, bis zum Endes Monats dreht sich Vieles ums Rad. Die Kampagne dient dazu, den Umstieg aufs Fahrrad als Null-Emissions-Fahrzeug zu fördern, um unter anderem Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in den Städten deutlich zu erhöhen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich wie privat – für den Klimaschutz zu sammeln und ein deutliches Zeichen in Herdecke zu setzen.

Denn davon profitiert nicht nur die Umwelt. Den engagiertesten Kommunen winkt eine bundesweite Auszeichnung und allen teilnehmenden Radlern hochwertige Sachpreise rund um das Thema Fahrrad. So können die Aktiven durch die Unterstützung der Sponsoren DEW21, Sparkasse Herdecke, Rewe Symalla, Ringhotel Zweibrücker Hof, Tretmühle und Sport Michalak beispielsweise im Kinder- und Jugendbereich einen Einkaufsgutschein für ein Fahrrad gewinnen.

Stadtradlerstars gesucht

Nachdem Herdecke mit 13 791 geradelten Kilometern bei der erstmaligen Teilnahme im vergangenen Jahr direkt auf Platz 4 der fahrradaktivsten Kommunen mit den meisten Radkilometern pro Einwohner unter den Teilnehmerstädten der Metropole Ruhr geklettert ist, muss das Ziel für 2015 sein, dieses Ergebnis zu halten oder sogar noch zu verbessern. Außerdem sucht Herdecke sogenannte Stadtradlerstars. Das sind Menschen, die während des Aktionszeitraums ihr Auto stehen lassen und komplett auf das Fahrrad umsteigen.

Am Sonntag, 17. Mai, findet in diesem Rahmen ein Aktionstag unter dem Motto „Radeln für Kinder und ein gutes Klima“ an der Ruhr statt. Neben einer Radtour in Richtung Witten zum Kemnader See wird es ein Rahmenprogramm am Ruhrtalradweg geben. Hier stellt die Firma Pro Ivent aus Herdecke kostenlos einen Start- und Zielbogen sowie eine Hüpfburg für Kinder zur Verfügung. Auch wenn die Teilnahme an der Radtour kostenlos ist: die gesamten Einnahmen aus dem Verkauf von Verpflegung werden dem Kinderschutzbund gespendet. Der Startschuss für die Radtour fällt um 11 Uhr auf der Wiese vor dem Ruderclub „Westfalen“ Herdecke an der Ruhr. Die Lokale Agenda der Stadt Herdecke bietet zudem wieder kostenlose E-Bikes zum Verleih an. Reservierungen dafür sind bei der Lokalen Agenda unter Telefon: 02330-611 450 oder per Mail an: lokaleagenda@herdecke.de erwünscht.

Über eine spezielle Stadtradeln-App können Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer zudem ihre zurückgelegten Radkilometer in einen Online-Radel-Kalender eintragen. Und über die Meldeplattform „Stadtradeln-Radar!“ können die Teilnehmer innerhalb des Aktionszeitraums auch auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf im Herdecker Stadtgebiet aufmerksam machen.

Infos im Netz und am Telefon

Neben den Anmeldeinformationen finden Interessierte auf der Internetseite www.stadtradeln.de/herdecke2015.html sowie auf www.facebook.com/stadtradeln viele weitere Radtouren-Angebote für Herdecke und Umgebung. Eine Anmeldung ist zudem über die Lokale Agenda der Stadt Herdecke möglich. Für weitere Informationen und Fragen steht der städtische Klimaschutzmanager Jörg Piontek-Möller unter 02330-611 450 oder per Mal an: lokaleagenda@herdecke.de gerne zur Verfügung.