Herdecke bekommt eine Auffangklasse

Herdecke..  Sie kommen aus vielen verschiedenen Ländern, müssen in Deutschland zur Schule gehen, verstehen oftmals aber nicht ein Wort in deutscher Sprache. Lange Zeit sah es so aus, als wäre Herdecke für die Bildung einer Auffangklasse für Flüchtlingskinder und Kinder europäischer Zuwanderer zu klein. Nun war ein gemeinsamer Vorstoß von Realschule, Werner-Richard-Grundschule und Gymnasium doch erfolgreich. In den Ferien kam von der Bezirksregierung in Arnsberg der Hinweis, dass eine Lehrerstelle für die Sprachförderung im Rahmen einer solchen Auffangklasse ausgeschrieben werden könne.

Die Stelle ist mittlerweile ausgeschrieben. Wenn alles glatt geht, soll sie bereits zum 1. Mai besetzt sein.

Auch ein anderes Problem scheint gelöst. Eine Lehrkraft, die seit vorigen Oktober Förderstunden aus Mitteln des Jobcenters gegeben hatte, wartet nicht mehr auf ihr Geld.