Handy-Dieb bekommt Ohrfeige und flüchtet

Hagen-Mitte..  Ein Handy-Dieb kassierte am Samstagabend nach seiner Tat zwar eine Ohrfeige von der Bestohlenen, konnte aber dennoch zunächst mit seiner Beute entkommen. Am Graf-von-Galen-Ring hatte der 19-Jährige in die Tasche einer 18-Jährigen gegriffen und erntete dafür eine Ohrfeige. Er flüchtete mit seiner Beute, die 16-jährige Schwester des Opfers folgte ihm und informierte ihren Vater.

Schlag mit der flachen Hand

An der Schwenke hatte die Verfolgerin den Dieb eingeholt und hielt ihn fest. Diesmal war er es jedoch, der ausholte und der 16-Jährigen einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht versetzte. Dadurch gelang es ihm, im Besitz der Beute zu bleiben und seine Flucht fortzusetzen.

Zwischenzeitlich hatte der Vater der beiden jungen Frauen mit seinem Auto die Fahrt zum Bahnhof aufgenommen. An der Bergstraße/Höhe Augustastraße lief ihm der 18-Jährige dann nahezu vors Auto. Der 42-Jährige stieg aus und hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest.