GSG-Schüler hoffen auf Final-Einzug

Wetter..  „Jugend debattiert“ – Auch 2015 nimmt das Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) an dem bundesweiten Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler teil. Lange war es nicht so wichtig, sich zu positionieren, seine Meinung zu vertreten, aber auch sich die Meinung anderer anzuhören wie heute. Diese Kompetenzen können Schülerinnen und Schüler mit der Teilnahme am Projekt Jugend debattiert erwerben. Seit dem Start 2002 ist Jugend debattiert in 31 Schulen des Regierungsbezirks Arnsberg etabliert. Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann hat die Patenschaft für dieses Projekt übernommen.

Auch 2015 gibt es erneut vier Regionalverbände, die am Wettbewerb „Jugend debattiert“ teilnehmen. Zu der Qualifikation des Regionalentscheids im Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund am 18. Februar fahren auch GSG-Vertreter, die auf den Einzug ins Finale des Wettbewerbs am 27. Februar hoffen.

Die Schüler werden in Projekten und im Unterricht darauf vorbereitet, zu aktuellen politischen und schulischen Streitfragen zu debattieren. Die besten Schüler, die sich auf Klassen- und Schulebene qualifiziert haben, treten im Verbundwettbewerb gegeneinander an und speziell geschulte Juroren ermitteln, wer die Region auf Landesebene vertritt.