Grundschulverbund stolz auf Preise beim Mathe-Wettbewerb

Wengern/Esborn..  Großer Erfolg beim Mathematik-Wettbewerb „Känguru“ für den Grundschulverbund Esborn-Wengern: An der diesjährigen ‚Aktion, die weltweit Teilnehmer anlockte, haben laut Mitteilung mehr als 850 000 deutsche Schüler der Klassen 3 bis 13 teilgenommen.

Der Grundschulverbund war mit allen 102 Schülern der Klassen 3 und 4 vertreten und erzielte ausgezeichnete Ergebnisse. Es gab für den Verbund insgesamt zwölf Preise, darunter zwei Siege, vier Mal zweite Preise und sechs Drittplatzierte.

Hunderttausende Teilnehmer

Jeweils den ersten Preis sicherten sich Emil Maaßen (Klasse 3a), der in seiner Jahrgangsstufe von 124 000 Schülern zu den 300 Besten zählte, und Lennox Richter (Klasse 4a), der damit unter 134 000 Teilnehmern unter die 2000 Besten kam.

Zweite Preise erzielten Tino Cantus (Kl. 3b), Gaetano Covelli (Kl. 4a), Tom Schönebeck (Kl. 4a) und Emily Broll (Kl. 4). Auszeichnungen in der Kategorie drei gab es für Mara Groß (Kl. 3a), Justus Blaschke (Kl. 3a), Jonas Kula (Kl. 3b), Roman Kaufmann (Kl. 3b) sowie Nico Schäfer (4a) und Niklas Schaefer (4a). Acht weitere Schüler der Klassen 3 und 4 verpassten einen dritten Preis nur knapp.

Dieses „ausgezeichnete Ergebnis motiviert und lässt erwarten, dass die Schüler des Grundschulverbundes auch in den nächsten Jahren auf den vorderen Plätzen des Wettbewerbs zu finden sind“, heißt es abschließend in der Schul-Mitteilung.