Das aktuelle Wetter Wetter 16°C
Eileen Anne Plümer

Große Leidenschaft fürs kleine Theater

06.06.2011 | 17:16 Uhr
Große Leidenschaft fürs kleine Theater
Eileen Anne Plümer mit ihrer Nachfolgerin Rosi Reiß

Herdecke. Ihr Name ist untrennbar mit dem Herdecker Theater am Stiftsplatz verbunden: Ihren 90. Geburtstag feiere jetzt Eileen Anne Plümer aus Herdecke.

In der Nähe von Birmingham erblickte die Jubilarin 1921 das Licht der Welt. Die langjährige Intendantin und Mitbegründerin des Theaters am Stiftsplatz feierte den 90. Geburtstag bei Tochter Verena in Wiesbaden.

Schon als Kind mochte die kleine Eileen Anne das Theaterspiel, und diese Neigung bestimmte schließlich auch ihren Berufswunsch: Nach dem Abitur wollte die junge Engländerin zum Theater gehen. Aber der Zweite Weltkrieg machte ihre Pläne zunächst zunichte; 1942 wurde Eileen Anne Daniels, wie sie damals noch hieß, zur Luftwaffe eingezogen. Nach Kriegsende besuchte sie die private Schauspielschule in Bristol und bestand nach einem Jahr die Abschlussprüfung. Es folgten Stationen am Shakespeare-Theater und beim englischen Radiosender BBC. 1947 lernte Eileen Anne Daniels ihren zukünftigen Mann kennen und ging noch im selben Jahr mit ihm nach Deutschland.

Anspruchsvolle Stücke

Es folgten Jobs in einer englischen Kaserne, an der Berlitz-schule in Dortmund und an den Volkshochschulen in Dortmund, Herdecke und Hagen. 1973 schließlich gründete Eileen Anne Plümer auf Vorschlag der VHS eine Theatergruppe in deutscher Sprache. Der Grundstein für das Zimmertheater wurde 1981 gelegt. Bis zum Jahr 1997 inszenierte die Theaterbegeisterte jedes Jahr ein anspruchsvolles Stück mit ihrem Ensemble. Beim ihrem ersten Werk - „Bunbury“ von Oscar Wilde - stand die Jubilarin noch selbst auf der Bühne. Es folgten Stücke wie „Helden“, Nachtasyl“ sowie „Arsen und Spitzenhäubchen“, bei dem sie ebenfalls eine Rolle übernahm.

DerWesten

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Digitales Lernen macht in Herdecke Schule
Bildung
Unterricht im Umbruch: Smartphones sind längst nicht mehr nur ein Störenfried, wenn die digitale Revolution im Klassenzimmer einzieht.
Abschied vom Restaurant „Henriette Davidis“
Gastronomie
Einen Pächter für sein Restaurant „Henriette Davidis“ in Wengern sucht Norbert Willam seit zwei Jahren vergeblich. Trotzdem hat er jetzt aufgehört.
Schon wieder Krätze im wetterschen Zauleck-Haus
Gesundheit
13 Bewohner der Senioreneinrichtung Zauleck-Haus in Wetter sind an der Krätze erkrankt. Das Haus der Diakonie Mark-Ruhr hatte schon Ende 2014 über...
AOS Stahl schlägt Brücke in die Zukunft
Wirtschaft
Das Unternehmen AOS Stahl mit Sitz in Volmarstein hat sich um eine neue Halle vergrößert und sucht dringend weitere Gewerbeflächen in Wetter.
Auch wenn Herdecke rappelvoll ist: Sicherheit geht vor
Sicherheit
Bei Großveranstaltungen drängeln sich oft Tausende in Herdeckes Innenstadt. Aber vor jedem Fest gibt es eine Sicherheitsabnahme.
Fotos und Videos
Derbysieg für FC Wetter
Bildgalerie
Fußball
Elfen-Konzert in FHS-Aula
Bildgalerie
Musikschule
Tag des Liedes
Bildgalerie
Fotostrecke
Titelkämpfe in Wengern
Bildgalerie
Para-Badminton
article
4736107
Große Leidenschaft fürs kleine Theater
Große Leidenschaft fürs kleine Theater
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/grosse-leidenschaft-fuers-kleine-theater-id4736107.html
2011-06-06 17:16
Nachrichten aus Wetter und Herdecke