Getriebe geplatzt: Feuerwehr streut Ölspur ab

Herdecke..  Die Feuerwehr Herdecke musste am Freitag zu zwei Einsätzen kurz hintereinander ausrücken: Um 11.54 Uhr wurde aus dem RWE-Kraftwerk Stiftsmühle am Bleichstein ein Brand gemeldet. Vor Ort stellten die Helfer fest, dass die interne Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Mit drei Betriebsangehörigen wurde der Auslösebereich im Kabelkanal erkundet. Dort konnte nichts festgestellt werden. Der Einsatz wurde abgebrochen. Ein erweiterter Löschzug war 30 Minuten vor Ort.

Weiter ging es zum Herdecker Bach. Dort war einem Golf, der Richtung Dortmund fuhr, das Getriebe geplatzt, es liefen große Mengen Getriebeöl aus. Bevor die Wehr eintraf, waren bereits mehrere Fahrzeuge durch die Spur gefahren und verteilten das Öl noch weiter auf der Straße. Ein Löschfahrzeug sowie der Gerätewagen waren über anderthalb Stunden im Einsatz. Mit Bindemittel wurde das Getriebeöl aufgenommen. Eine Kehrmaschine nahm das Bindemittel auf. Am Herdecker Bach kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.