Für DLRG hat die Wachsaison begonnen

Wetter/Herdecke/Ennepe-Ruhr..  Die sieben Rettungswachstationen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im Bezirk Hagen/ Ennepe-Ruhr sind nach eigenen Angaben in die neue Wachsaison gestartet. Die Rettungswachen sind demnach nun an den Wochenenden, an Feiertagen und zu besonderen Gelegenheiten (zum Beispiel Regatten und Stadtfesten) besetzt. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sorgen am Hengstey- und Harkortsee, an der Glörtalsperre und an der Ruhr für Sicherheit im, am und auf dem Wasser.

Bis Ende Mai wurden laut Mitteilung der DLRG bereits 6048 Wach­stunden geleistet. Dabei wurde zwölf Mal Erste Hilfe geleistet, zudem wurde 39 Mal verschiedenen Wassersportlern geholfen. Zu Lebensrettungen durch die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer musste es bisher glücklicherweise nicht kommen.

Fit dank Wintertraining

Darüber hinaus wurden sechs Regatten begleitet, in Wetter wurde außerdem ein Wettkampf der Kanupolo-Spieler überwacht. Kürzlich fand noch auf dem Hengsteysee zusammen mit der Polizei und der Feuerwehr eine Übung statt. Hier trainierten die ehrenamtlichen DLRG-Helfer die Evakuierung eines Fahrgastschiffes.

Den Winter über haben die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer regelmäßig trainiert. Sie sind also fit für die weiteren Wochen und Monate Einsatz an den heimischen Flüssen und Seen, heißt es in der Mitteilung.