Freudiges Wiedersehen 50 Jahre nach der Reifeprüfung

Herdecke..  Im März 1965 haben sie die Abiturprüfung bestanden. Jetzt, genau 50 Jahre später, sind Schülerinnen und Schüler der Oberprima A der Friedrich-Harkort-Schule, damals eine staatliche Aufbauschule, im Zweibrücker Hof zusammen gekommen.

Ein Aufbaugymnasium führte in sechs Jahren zum Abitur. Es wurden nach einer Aufnahmeprüfung Schüler aufgenommen, die die Volksschule acht Jahre oder eine Realschule besucht hatten. Von Bedeutung war auch die Unterrichtung von Schülern, die aus der ehemaligen DDR kamen und hier ihren Schulabschluss anstrebten.

Parkhaus statt Schulgebäude

Die Schüler der FHS reisten täglich aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkischen Kreis, Hagen, Dortmund und Bochum an. Das Gebäude des Aufbaugymnasiums stand an der Goethestraße. An dieser Stelle steht jetzt ein Parkhochhaus neben dem Aldi. Die frühere Turnhalle wird jetzt von Ringern genutzt.

Die Reifeprüfung, ein heute nicht mehr gebräuchlicher Ausdruck, legten sechs Schülerinnen und neun Schüler ab. Die Ehemaligen wohnen – bis auf eine Ausnahme – in NRW. Drei Schüler sind schon verstorben. Die Oberprima B hatte 17 Schüler.