Flächenbrand beschäftigt die Feuerwehr

Wetter..  Früh geweckt wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Wetter am Montagmorgen. Um 4.23 Uhr schrillten die Funkmelder bereits zum ersten Mal. In der Straße „Im Flachsteich“ waren neben einem Wanderweg mehrere Tannen und Unterholz in Brand geraten. Die Löscheinheiten Esborn und Wengern bekämpften den etwa 20 Quadratmeter großen Flächenbrand mit zwei C-Rohren. Nach knapp zwei Stunden war dieser Einsatz beendet. Die Schutzpolizei war ebenfalls an der Einsatzstelle. Wie der Brand entstanden ist, ist bislang unbekannt.

Rauch im Rechenzentrum

Weiter ging es für die ehrenamtlichen Kräfte um 8.46 Uhr mit einem Brandmeldealarm im Rechenzentrum Volmarstein, Am Grünewald. Bei Trennschleifarbeiten und der dabei entstandenen Rauchentwicklung hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr war ein Nebenflur leicht verqualmt. Die Feuerwehr nennt es in einer Mitteilung „lobenswert“, dass alle Mitarbeiter den Betrieb vor Ankunft der Feuerwehr geräumt hatten.