Feuerwehr rettet Elster aus Lüftungskanal

Herdecke..  Mehrere Einsätze musste Herdeckes Feuerwehr am Dienstag ableisten. So wurde eine Elster unverletzt aus einer Notlage befreit.

Am späten Nachmittag war die Feuerwehr zum Horstkottenknapp gerufen worden. Dort war das Tier in einen Lüftungskanal geraten. Der Vogel war dort schon längere Zeit gefangen. Mit einem Greifer konnte er unverletzt geborgen und in die Freiheit entlassen werden.

Ein weiterer Einsatz führte zu einem Parkplatz an der Stiftsstraße. Gegen 17.55 Uhr war einem Mann ein Eimer mit weißer Farbe aus dem Auto gefallen. Er wollte die Verschmutzung auf dem Parkplatz nicht einfach zurücklassen und suchte nach Hilfe bei der Feuerwehr. Vor Ort wurden etwa zehn Liter Farbe mit Bindemittel aufgenommen. Zwei ehrenamtliche Kräfte waren mit dem Gerätewagen 45 Minuten vor Ort.

Ölspur beseitigt

Eine intensive Ölspur wurde kurz nach halb neun abends aus der Schillerstraße gemeldet. Vor Ort war auch schnell die Ursache klar. Ein Müllwagen hatte einen Defekt am Hydraulikschlauch. Das ausgelaufene Hydrauliköl wurde auf beiden Fahrspuren mit Bindemittel abgebunden. Auch Teilbereiche der Wetterstraße streute die Wehr ab. Ebenfalls war die Straße Jungferneiche betroffen. Auch hier wurde die Feuerwehr tätig. In Abstimmung mit der Polizei konnte der defekte Müllwagen seinen Betriebshof anfahren. Eine Kehrmaschine nahm das Bindemittel wieder auf.