Das aktuelle Wetter Wetter 15°C
Wengern

Festlaune stört Ruhe von Nachbarn

04.10.2012 | 16:28 Uhr
Festlaune stört Ruhe von Nachbarn
der auch an die Beschwerdeführer sowie die Stadt geht. Das passende Foto zeigt Michael Kramer (links) mit Maria Voll vom Elbschetal und Udo Görlich vom Leimkasten.Foto: privat

Wengern. Eine kleine Bürgerinitiative streitet seit kurzem „für den Erhalt des alten Dorfkerns als Ort der Begegnung und Kommunikation“. Ihr Ziel: „Gastronomie und Veranstaltungen dürfen nicht sterben“. Und es gibt Rückenwind von Bürgern: 300 haben mit ihren Namen die Unterschriftenlisten gefüllt.

„Unbegründete oder über das Ziel hinaus schießende Beschwerden“ seien Grund für ihre Aktion. In einem Schreiben erklärt die Bürgerinitiative, dass es am Vatertag zu einem Polizeieinsatz gekommen sei, bei dem die Beamten „die Einstellung des Gaststättenbetriebes im Biergarten des Leimkastens verfügten.“ Bereits Ende Juli habe eine Anwohnerin aus der Nachbarschaft eine Beschwerde an die Stadt gerichtet, „deren Wortlaut nur darauf zielen kann, die Menschen im Dorfkern von Wengern in die Lautlosigkeit zu zwingen“. Die Initiative betont, dass es sich „bei der Gaststätte Leimkasten und dem Hotel Elbschetal nicht um Betriebe, die randalierende und pöbelnde Gäste bewirten“ handele. Die Gäste verhielten sich „ausnahmslos sozialadäquat und den allgemeinen gesellschaftlichen Umgangsformen entsprechend“.

Eine Störung der Nachtruhe im Dorfkern sei nicht an der Tagesordnung, heißt es in dem Schreiben. „Wir verkennen nicht, dass eine Nachtruhe gewährleistet sein muss. Auch die Unterzeichner der Unterschriftenliste streben für sich und ihre Mitbürger einen erholsamen Schlaf an. Wir nehmen jedoch im Interesse unserer Mitbürger allesamt hin, dass es im sozialen Gefüge gelegentlich zu Beeinträchtigungen der Ruhe kommt“, so die BI. Michael Kramer von der BI sagt: „Man kann nicht hierher ziehen und dann sein Umfeld nach Gutsherrenart gestalten.“

Niemand habe etwas gegen Geselligkeit und gemeinsames Trinken, so ein Anwohnerehepaar, das sich bereits bei Ordnungsamt und Polizei beschwerte, aber nicht namentlich genannt werden möchte.

„Das ist keine Tradition“

„Wir wohnen hier schon 15 Jahre und kennen die Tradition - das Feuerwehrfest, Herbstfest, Kirchenfeste“. Der Wirt des Leimkastens hingegen sei eher neu in Wengern und berufe sich nun auf Traditionen bzw. begründe dergleichen neu. „Damit meint er wohl eine Besäufnistradition“, so das Ehepaar. Am Vatertag hätten angetrunkene Männer morgens „volle Kanne“ dort Musik gemacht, woraufhin der Nachbar den Leimkasten-Wirt an seine Sorgfaltspflicht erinnert habe. „Da wurden die Gäste ausfällig und haben mich bedroht.“

Es sei schön, dass der Wirt beginne, am Leimkasten eine gepflegte Außengastronomie aufzubauen. Aber er habe dann bisweilen auch bis Mittermacht aufgelassen. „Das ist keine Tradition“, so die Anwohner. Auch das Oktoberfest mit lauter Musik tagsüber sei keine Tradition. „Man könnte noch viel häufiger intervenieren“, sind die beiden Anwohner überzeugt. Und: Auch andere Anwohner würden leiden, aber es gebe nur wenige, die sich aus der Deckung trauten: „Die ertragen das still und profitieren von uns.“

Von Elisabeth Semme

Kommentare
05.10.2012
11:18
Festlaune stört Ruhe von Nachbarn
von Flammmaster112 | #3

Ich seh das auch so, Wengern MUSS ruhiger werden.
Nachdem es schon einigen Wenigen damals gelungen war, die Kirmes wegen dem Krach sterben zu lassen,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Stott benennt Kultkneipe Tante Alma nach Shakespeare
Gastronomie
Aus der Tante Alma wird im September „The Shakespeare“: Bleichsteinterrassen-Wirt Nathaniel Stott will die Kneipe aber schon eher öffnen.
Aus für Freibad-Gaststätte Bleichsteinterrassen im Oktober
Sanierung
Wegen hoher Sanierungskosten in dem Gebäude kündigte die Stadt Herdecke den Pachtvertrag mit den Bleichsteinterrassen, es gibt keinen Nachfolger.
Grüne kritisieren „Gewerbegebiet-Hinterzimmergespräche“
Politik
Karen Haltaufderheide (Grüne) mutmaßt, dass sich der Bürgermeister und die „neue Koalition der Willigen“ Argumentationshilfe beim RVR hätten holen...
Spielplätze und Raser in der Kritik
Leserdialog
Lebhafte Gespräche führten die Redakteurinnen mit den Bürgern von Schmandbruch am Redaktionsmobil. Es gab Lob, aber auch Kritisches über den Ortsteil.
Investoren sollen sich in Wetter für Kita-Bau bewerben
Stadtplanung
Die alte Brandruine steht noch immer und der Neubau einer Kindertagesstätte lässt auf sich warten. Der Rat der Stadt Wetter hat nun beschlossen, dass...
Fotos und Videos
Titelkämpfe in Wengern
Bildgalerie
Para-Badminton
Frühlingskonzert
Bildgalerie
Fotostrecke
Redaktion vor Ort
Bildgalerie
Schmandbruch
Puffins sind wieder da
Bildgalerie
Bleichstein
article
7163144
Festlaune stört Ruhe von Nachbarn
Festlaune stört Ruhe von Nachbarn
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/festlaune-stoert-ruhe-von-nachbarn-id7163144.html
2012-10-04 16:28
Nachrichten aus Wetter und Herdecke