Extrabreit-Schlagzeuger Ralf Möller macht Musik am See

Das Feuerwerk, ein Höhepunkt beim Seefest. Nach Abwägung dessen, was Lichtburg und 58//Event für das Seefest 2015 angeboten hatten, entschied sich die Stadt für die Agentur aus Hagen.
Das Feuerwerk, ein Höhepunkt beim Seefest. Nach Abwägung dessen, was Lichtburg und 58//Event für das Seefest 2015 angeboten hatten, entschied sich die Stadt für die Agentur aus Hagen.
Foto: WP
Neben der Lichtburg bewarb sich die Hagener Agentur 58//Event des „Extrabreiten“ Ralf Möller als Gestalter des Bühnenprogramms beim Seefest 2015 in Wetter. Und bekam den Zuschlag.

Wetter.. Die Hagener Agentur 58//Event von Extrabreit-Schlagzeuger Rolf Möller macht beim Seefest 2015 Bühnenprogramm und Technik. Das teilte die Stadt Wetter jetzt mit, nachdem vergangenen Woche bekannt geworden war, dass der Kulturverein Lichtburg diesmal nicht den Zuschlag bekommen hat.

Stadt Wetter alleiniger Veranstalter

Melanie Auras von der städtischen Wirtschaftsförderung erklärte Hintergründe, die zu der Entscheidung geführt haben. „Bislang waren die Stadt und der Verein für Stadtmarketing gemeinsam Veranstalter des Seefestes. Nach den Geschehnissen bei der Love-Parade in Duisburg wurden haftungsrechtliche Fragen thematisiert – etwa ob ein Verein eine solche Veranstaltung überhaupt stemmen kann.“ Deswegen sei die Stadt Wetter nun alleiniger Veranstalter des Seefestes. „Wir als Stadt sind aber an strengere vergaberechtlichere Vorgaben gebunden, die auch finanzielle Kriterien enthalten. Der Stadtmarketing-Verein hatte da größere Freiheiten“, so Melanie Auras weiter. Bei der Abwägung des Angebots für das Bühnenprogramm habe sich die Stadt Wetter diesmal für die Hagener Agentur 58//Event entschieden.

Wobei es ihr wichtig sei, zwei Dinge klarzustellen: „Die Lichtburg war bislang immer ein professioneller Partner, mit dem inhaltlich alles sehr gut gelaufen ist.“ Und: „Die Entscheidung der Stadt bedeutet nicht, dass heimische Vereine nun außen vor bleiben. Es sind auch bereits welche in das Programm eingeplant, wir gehen damit ganz offen um.“

Auf Wetter zugeschnitten

Ansonsten gebe es für das Bühnenprogramm gewisse Vorgaben. Melanie Auras: „Das muss schon auf Wetter zugeschnitten sein und dem allgemeinen Musikgeschmack entsprechen. Wir möchten ein Programm, das alle mitnimmt.“ Da passe es gut, dass neben Rolf Möller die Wetteranerin Daniela Frobel zu den Machern in der Hagener Agentur gehöre. Vereine, die noch mitmachen möchten, können sich direkt bei 58//Event unter 02331/76180 melden.

Dass die „Extrabreiten“ selbst beim Seefest rocken werden, ist übrigens nur ein Gerücht. . .

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE