Das aktuelle Wetter Wetter 6°C
Jubiläum

Eine Familie wird 25

10.11.2010 | 15:19 Uhr
Eine Familie wird 25
Der Vorstand der Kolpingsfamilie Wengern hatte zur Feier anlässlich des 25-jährigen Bestehens eingeladen.

Wengern. Ehepaare feiern nach 25 Jahren silberne Hochzeit, Familien feiern Jubiläen. Zumindest, wenn es sich um Kolpingfamilien handelt. Während eines großen Festakts im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Liborius schaute die Kolpingsfamilie aus Wengern auf ein bewegtes Vierteljahrhundert zurück.

Zu den Gratulanten zählte neben Vertretern befreundeter Kolpingsfamilien und anderer Vereine auch Pfarrer Bernhard Alshut, der nach der Gründung im Jahr 1985 erster Präses der Kolpingsfamilie St. Liborius wurde.

„Vor 25 Jahren äußerten einige Gemeindemitglieder den Wunsch, ein Gemeinschaft für Jung und Alt, für Familien mit deren Kindern zu gründen“, blickt die zweite Vorsitzende Hildegard Schwier zurück. Am 14. Dezember 1985 war es dann soweit: Mit 31 Gründungsmitgliedern wurde die Kolpingsfamilie St. Liborius Wengern ins Leben gerufen.

„Mittlerweile haben wir 80 Mitglieder – und von den Gründungsmitgliedern sind noch immer mehr als 20 mit dabei“, erzählt Hildegard Schwier. Dennoch wünscht sich auch die Kolpingsfamilie St. Liborius zu ihrem Jubiläum vor allem eines: Nachwuchs. „Wie bei vielen Vereinen ist unsere Altersstruktur problematisch – daher hoffen wir, auch Jugendliche für unsere Arbeit begeistern zu können“, erklärt Alfred Kriebel, der erste Vorsitzende.

Aber was macht so eine Kolpingsfamilie eigentlich? „Uns geht es in erster Linie um Gemeinschaft und Geselligkeit“, bringt es Hildegard Schwier auf den Punkt. Zu diesem Zweck treffen sich die Wengeraner jeden zweiten Freitag zu Gesprächsrunden, in denen es mal um kirchliche, mal um politische, soziale oder medizinische Themen geht. „Aber natürlich ist uns auch hier das gemütliche Beisammensein wichtig“, betont Schriftführerin Margarete Schlotter.

„In jedem Frühjahr veranstalten wir zudem ein Familien-Wochenende – und alle zwei Jahre fahren wir gemeinsam in den Urlaub“, so Hildegard Schwier. Dabei ging es mal zum Sonnen nach Norderney, mal zum Wandern nach Österreich oder zum Erholen in den Schwarzwald.

„Ganz wichtig ist uns aber auch die Mitarbeit innerhalb der Kirchengemeinde“, erklärt Alfred Kriebel. Und so wirken die Kolpingbrüder und Kolpingschwestern beim jährlichen Pfarrfest mit, organisieren Krippenbaukurse – und stehen anderen Gemeindemitgliedern mit Rat und Tat zur Seite, wenn einmal Not am Mann ist. Wie in einer richtigen Familie, eben. Einer Kolpingsfamilie.

Christian Papesch


Kommentare
Aus dem Ressort
Im Tierheim Gedern warten viele Kaninchen auf neue Heimat
Tiere
Im Tierheim Gedern warten viele Kaninchen auf eine neue Heimat, etwa in Wetter oder Herdecke. Denn: Diese Tiere brauchen Gesellschaft. Wer sich für einen „Mümmelmann“ zum Preis zwischen 15 und 25 Euro entscheidet, sollte einiges bedenken.
Vorbei ist die harte Fastenzeit für Wetteraner
Fastenzeit
Fast vier Monate ohne Alkohol, Fleisch und Süßes: Für Helmut Schuchardt gehört diese immer wiederkehrende Zeit des Verzichts nun schon seit zwölf Jahren zu seinem Leben. Und er weiß noch genau, wie damals alles anfing.
Räuber auf Samtpfoten wildern auch in Gärten
Tierschutz
Besonders im Frühjahr werden Kaninchen, Hasen und Vögel Opfer streunender Katzen. Naturschützer und der Landesjagdverband machen deswegen mobil. Sie appellieren an alle Tierhalter, Hunde und Katzen nicht unbeaufsichtigt streunen und wildern zu lassen.
Chemie bei Dörken als angenehmes Fach in den Osterferien
Schultechnikum
Chemie auch in den Osterferien: Beim Schultechnikum bietet die Firma Dörken in Herdecke Neugierigen ab der Klasse 9 Einblicke in die Welt der Lacke, Farben und Folien. Neben der Theorie wartet viel praktische Arbeit auf die Gruppe - und ein lockerer „Lehrer“.
FDP in Wetter verschreibt sich der Familienfreundlichkeit
Kommunalwahl
Die Liberalen haben klare Ziele für die Kommunalpolitik der nächsten Ratsperiode. Diese dauert immerhin sechs Jahre und damit länger als sonst. Die große Hoffnung der FDP in Wetter: Sie wird wieder so stark wie bei der letzten Ratswahl.
Fotos und Videos
Kaninchen
Bildgalerie
Fotostrecke
Schätze der Heimat
Bildgalerie
Fotostrecke
Herdecke feiert Frühling
Bildgalerie
Fotostrecke
Frühlingssingen
Bildgalerie
Schule