Das aktuelle Wetter Wetter 12°C
Alt-Wetter

Dunkle Wolken über verkaufsoffenem Sonntag

03.06.2012 | 20:00 Uhr
Dunkle Wolken über verkaufsoffenem Sonntag
Die Eisdiele in der Freiheit bot ein besonderes Programm.

Wetter. Bunte Luftballons tanzen über die Köpfe der zahlreichen Besucher hinweg, die sich zu einem gemütlichen Bummel in der Innenstadt Wetters eingefunden haben. Begleitet von Livemusik steigt den Flanierenden der Duft süßer Leckereien und deftiger Grillspezialitäten in die Nase…

So hätte es am Sonntag eigentlich sein sollen, beim verkaufsoffenen Sonntag in Wetter. Doch anstelle von Sonnenschein und lauer Sommerluft gab es Dauerregen und eine gleichmäßig dunkle Wolkendecke, die mit fortschreitender Stunde zwar weniger kühles Nass über die Besucher der Geschäfte und Aktionsstände ausgoss, aber dennoch kein Fleckchen Blau durch ihre Vorhänge blitzen ließ. Statt bunter Ballons tanzten also Regenschirme mal uni, mal geblümt oder mit Karomuster über den Köpfen derjenigen, die sich trotz des unwirtlichen Wetters vor die Tür gewagt hatten.

Dafür wurden sie durch die tollen Aktionen und Angebote der Einzelhändler, Kirchengemeinden, Vereine, Schulen und Anwohner des Stadtzentrums belohnt, die vom Ruhrtal-Center über das Bismarckquartier die Kaiserstraße hinauf bis in den historischen Ortskern der Freiheit mit einem attraktiven Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein aufwarteten.

Historischer Eiswagen

„Einige Programmpunkte müssen zwar ausfallen. Das ist sehr schade, weil sich alle viel Mühe mit der Organisation gegeben haben“, meint Rolf Stein von der Werbegemeinschaft Alt-Wetter. „Aber viele der teilnehmenden Geschäftsleute, Künstler und Vereine haben ihre Aktionen einfach nur ins Trockene verlegt.“

Gerade für die Kinder gab es unterschiedlichste Aktivitäten. Ob Basteln, Malen, Geschicklichkeitsspiele machen oder die eigene Hand als Wachsform herstellen, alle Kinder waren mit viel Geschick und Enthusiasmus bei der Sache. Ein ganz besonderes Angebot hatte Kirsten Berdel in ihrem Yogastudio in petto. „Ich biete heute Kinderyoga an“, erzählt die Yogatrainerin. „Die Kinder haben heutzutage so viel Leistungsdruck. Beim Yoga können sie sich entspannen und ihre Beweglichkeit verbessern.“

Im Friseursalon Stein konnten Eltern ihrem Nachwuchs für fünf Euro einen neuen, modischen Haarschnitt verpassen lassen. Der gesamte Gewinn ging an den Kinderschutzbund für die Ferienaktion Waldmaus. Und wer bei diesem Wetter trotzdem noch Lust auf ein leckeres Eis hatte, der war beim Eiscafé Dolomiti in der Freiheit richtig, wo Inhaber Bruno Pelle seine Gäste mit einem schmucken historischen Eiswagen erwartete.

Ann Kristin vom Ort



Kommentare
Aus dem Ressort
Tanz, Theater, Ballett und mehr im Rucksack
Kultur
Das Kulturrucksackfest 2014 steigt am Freitag in der Wittener Werkstadt. Mit von der Partei sind dann Kinder und Jugendliche aus zwölf Projekten der landesweiten Initiative. Sie kommen aus neun Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises.
„Der Kampf ums Überleben ist hart“
Handel
Mit seiner Reparaturwerkstatt für Fernseher, DVD-Rekorder und Fotoapparate ist Rainer Späte aus Herdecke einer der letzten Mohikaner in seiner Branche. Für ihn und seine Frau Roswita ein Grund mehr, das 30-jährige Bestehen des Betriebs zu feiern.
Welle der Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge
Soziales
Das aufgegebene Jugendzentrum in Ende wird umgebaut zum Heim für Flüchtlinge. Darüber hat die Stadt Herdecke jetzt die Bürger informiert. Rund 100 kamen ins Gemeindehaus in Ende. Überraschend viele Zuhörer hatten Ideen, wie den Menschen geholfen werden kann.
Leser bringen Ideen und Kritik mit zum Redaktionsmobil
Redaktion vor Ort
Zum Markttag in Wetter ist das Redaktionsmobil auf den Platz zwischen Bahnhof und Einkaufszentrum gerollt. Naheliegendes Thema: der Markt und der Platz, auf dem er seit wenigen Jahren stattfindet. Aber auch aus den Stadtteilen brachten die Leser Themen mit.
Streit am Betriebshof Herdecke führt zu Körperverletzung
Amtsgericht
Vor etwa einem Jahr gerieten ein Mitarbeiter des Herdecker Bauhofs und ein 51-Jähriger aneinander. Die Auseinandersetzung hatte nun wegen gefährlicher Körperverletzung ein Nachspiel vor dem Amtsgericht Wetter. Weil eine Metallplatte flog, wurde der Sohn verurteilt.
Fotos und Videos
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
130 Jahre Harkort-Turm
Bildgalerie
Geschichte
Neue Grundschul-Heimat
Bildgalerie
Renovierung
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung