Das aktuelle Wetter Wetter 14°C
Kleidersammlungen

Dubiose Altkleider-Sammler

15.02.2011 | 15:15 Uhr
Dubiose Altkleider-Sammler
Altkleiderkörbe für Kleidung und Schuhe sorgen zurzeit für Unmut. Foto: Volker Speckenwirth

Wetter. Wahrscheinlich standen sie schon einmal vor fast jeder Haustür in Wetter: Blaue, grüne oder gelbe Körbe, mit der Bitte um Kleiderspenden. „Meist ist nicht ersichtlich, welche Organisation sich hinter diesem Aufruf verbirgt“, erklärt Elisabeth Henne, Sachbearbeiterin bei der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde des Kreises.

Jetzt wollten die dubiosen Altkleidersammler auch wieder in Wetter „Beute machen“. Anwohner der Märkischen Straße entdeckten am Freitag die Körbe vor ihren Häusern und informierten Elisabeth Henne. Sie ist für solche Fälle zuständig, weil „die Aufsteller solcher Körbe sich im Zuständigkeitsbereich der Abfallwirtschaft bewegen“.

Elisabeth Henne gelang es dieses Mal, Anschriften und Namen der Organisatoren, der geplanten Aktion zu ermitteln. „Diese konnten mir nicht mitteilen, dass sie die gesammelten Sachen schadlos und umweltfreundlich entsorgen würden“, sagt Elisabeth Henne, „folgerichtig ist so eine Sammlung ordnungswidrig und das Aufstellen der Körbe eine Aufforderung zu einer ordnungswidrigen Handlung.“

„ Füllen der Körbe ist auch ordnungswidrig“

Also, wer die Körbe mit abgelegter Kleidung füllt, kann sich in diesem Falle auch strafbar machen, heißt: eine Ordnungswidrigkeit begehen. “Wir würden das mit rund 50 Euro ahnden, aber unsere Behörde ist nicht dafür da, die Bürger zu bestrafen“, erklärt Elisabeth Henne, „uns ist eher daran gelegen, die Organisatoren solch dubioser Sammlungen dingfest zu machen.“

Elisabeth Henne gelang es im Falle der Körbe in der Märkischen Straße und den angrenzenden Straßen durch ihr energisches Vorgehen, die Entfernung der Sammelbehälter bei dem Organisator durchzusetzen.

Selbstverständlich sind nicht alle Altkleidersammlungen dubioser Natur.

Das Rote Kreuz und die Johanniter zum Beispiel verwerten die gesammelte Kleidung seriös. Erlöse aus Kleiderspenden an diese beiden Organisationen kommen den Bürgern im Ennepe-Ruhr-Kreis durch die daraus finanzierte gemeinnützige Arbeit auf jeden Fall wieder zu Gute.

Erlöse kommen den Betreibern zugute

„Dubiose Haussammlungen kommen meist den Betreibern privat zu Gute, sind gewerblich und man kann sagen, dass diese Altkleider überwiegend nicht seriös verwertet werden und zum Beispiel in Länder der dritten Welt verkauft werden“, klärt Elisabeth Henne die Bürger auf.

Wer Sammelkörbe im Stadtgebiet entdeckt, kann sich an das Ordnungsamt, an den Stadtbetrieb oder direkt an Elisabeth Henne 02336-93 2332 wenden.

Natalie Maag-Waniek

Kommentare
17.02.2011
08:17
Dubiose Altkleider-Sammler
von ro-fisch | #2

Ist ein Verkauf verbrauchter Kleidung unseriös? Bei genauer Betrachtung des Artikels kann man zu dem Schluss kommen. Als neues Aufgabenfeld für Frau...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Kanupolo-Turnier Wetter
Bildgalerie
Freibad
Kinderfest am Bachplatz
Bildgalerie
Unterhaltung
Übungstag der Feuerwehr
Bildgalerie
Bleichstein
article
4284638
Dubiose Altkleider-Sammler
Dubiose Altkleider-Sammler
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/dubiose-altkleider-sammler-id4284638.html
2011-02-15 15:15
Nachrichten aus Wetter und Herdecke