Drei heimische Firmen auf Messe

Ennepe-Ruhr..  Die Einladung war ganz offenbar erfolgreich: 45 Unternehmen nutzen das Angebot der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr und besuchen die Hannover Messe Industrie am Montag, 13. April. „Im Vergleich zur Messefahrt im letzten Jahr ist das ein Plus von 15 Teilnehmern“, hebt Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur, hervor.

Hauptmotiv für das Dabeisein sind in seinen Augen weniger kostenfreier Bustransfer und Messezugang als vielmehr die Chance, die mehrstündige Fahrt aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis Richtung Niedersachsen zu nutzen, um Partner aus der Region kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen. „Genau das konnten wir in den Jahren, in denen wir diese Fahrt in Kooperation mit der Initiative In|Die RegionRuhr und dem Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik anbieten, immer wieder beobachten“, so Köder.

„Partner aus der Region“ beschränkt sich dabei nicht auf den Ennepe-Ruhr-Kreis, sondern umfasst auch Unternehmen aus Dortmund, Hagen, Herne, Bochum und dem bergischen Städtedreieck. Insgesamt rechnen die Organisatoren mit mehr als 150 Mitfahrern. Vor Ort wird Landrat Dr. Arnim Brux zur Gruppe stoßen und einen Messerundgang machen.

Aussteller aus dem EN-Kreis

Im Fokus stehen dabei die Stände der 19 Unternehmen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis. „Im Einzelnen sind es fünf aus Hattingen, vier aus Ennepetal, je drei aus Gevelsberg, Sprockhövel und Wetter und ein Unternehmen aus Schwelm“, zählt Köder auf. Alle zusammen nutzen die Messe als Plattform, um die Region überregional als innovativen Industrie- und Dienstleistungsstandort bekanntzumachen. Zu den Ausstellern aus dem EN-Kreis gehören u.a. Beinlich Pumpen, Seifert Systems (Gevelsberg), diondo, Ernst Wagener Hydraulikteile, Stüwe (Hattingen), LiDi Reflektoren, Schubert Maschinen- und Anlagenbau, Villability (Ennepetal), Syncos (Schwelm), Böhme & Weihs Systemtechnik, Erwin Germany GmbH (Sprockhövel) sowie EZM Edelstahlzieherei Mark, QASS und Zeschky Galvanik aus Wetter.

Die Hannover Messe ist mit mehr als 6 400 Ausstellern die weltweit größte und wichtigste Industriemesse. Vom 13. bis 17. April werden wieder 200 000 Fachbesucher aus aller Welt in der niedersächsischen Landeshauptstadt erwartet.