Die Schönheit Venedigs im Wasserschloss Werdringen

Klaus Meyer (links) und Andreas Koch stellen Bilder aus Venedig im Wasserschloss Werdringen aus.
Klaus Meyer (links) und Andreas Koch stellen Bilder aus Venedig im Wasserschloss Werdringen aus.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Klaus Meyer und Andreas Koch aus Herdecke haben „Im Licht der Lagune“ fotografiert. Im Wasserschloss Werdringen sind ihre Aufnahmen jetzt zu sehen.

Herdecke/Hagen..  Einen solchen Algenteppich wie rund ums Wasserschloss Werdringen mag es in der Lagunenstadt Venedig nicht geben. Und doch findet sich schnell die ein oder andere Gemeinsamkeit beim Ort der Ausstellung und bei deren Motiven. Das fängt beim Wasser an, geht bei mittelalterlichen Bauten weiter und endet bei den Spuren des Verfalls. „Im Licht der Lagune“ haben Andreas Koch und Klaus Meyer Fotos gemacht, die die beiden Herdecker nun in Werdringen zeigen.

Verstärker für die Vorstellungskraft

Oft schon hat Klaus Meyer seine Fotos ausgestellt. Auch im Wasserschloss war er schon zu Besuch. Aber eine Ausstellung seiner Fotos im alten Schlossgemäuer hat es bisher noch nicht gegeben. Andreas Koch kennt den Ausstellungsort auch als Künstler. Gemälde von ihm waren hier schon zu sehen, Fotos aber noch nicht. Und noch etwas Anderes ist neu: Erstmals zeigen Klaus Meyer und Andreas Koch ihre Fotos in einer gemeinsamen Ausstellung. Dabei wohnen sie am Herdecker Bleichstein schon lange quasi Tür an Tür.

„Erst wird geknipst, danach wird geguckt“, sagt Klaus Meyer über die Art, wie heute meist schnell fotografiert und dann am Rechner in Ruhe betrachtet wird. „Die Überlegung ist vielfach verloren gegangen“, sagt er. Nicht bei ihm. Venedig war eines der Projekte, die er sich selbst zur Aufgabe gemacht hat. Genau hinsehen, das Spiel von Licht und Farben erfassen, den richtigen Moment abpassen.

Andreas Koch ist eigentlich gar nicht wegen der Fotos nach Venedig gekommen. Er war auf der Suche nach Impulsen für seine Malerei. Er sucht das Schöne, hält es mit der Kamera fest „und ist beim Betrachten selbst wieder vor Ort“. Gerade bei den großformatigen Abzügen geht ihm das so. 30 Fotos zeigt er im Wasserschloss. Ein Gemälde hat er bislang angefangen. Die Inspiration der besonderen Orte und der Farben und des Lichts in der Lagunenstadt, sie ist nicht verloren. Die Fotos stärken die Vorstellungskraft, beim Fotografen Koch und vielleicht jedem, der bereits in Venedig war oder immer schon hin wollte.