Defektes Thermometer sorgt für Aufregung

Wetter..  Drei Einsätze für die Feuerwehr in Wetter: Zunächst wurde die Löschgruppe Grundschöttel am Donnerstag um 7.36 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Grundschötteler Straße gerufen.

Dort waren fünf Teile eines Bauzaunes umgefallen, die nun in die Fahrbahn ragten. Da die Baufirma vor Ort die Zäune wieder aufrichtete, war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr erforderlich. Die Kräfte konnten den Einsatz um kurz vor acht Uhr beenden.

Wasser löst Feueralarm aus

Weiter ging es am Donnerstag für den Löschzug Alt-Wetter um 14.12 Uhr mit einem Brandmeldealarm bei der Spedition Hoffmann in der Remestraße. Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte schnell festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage durch einen Wassereinbruch ausgelöst hatte. Die Einsatzstelle wurde an eine verantwortliche Person übergeben, und die Kräfte rückten um 15 Uhr wieder ein.

Während des laufenden Einsatzes wurden der Löschzug Volmarstein/Grundschöttel und die Sondereinsatzgruppe Gefahrgut zu einem Gefahrguteinsatz in der Grundschule Volmarstein, Schulstraße, gerufen. Vor Ort war ein Thermometer zerbrochen, und die Flüssigkeit floss über ein Pult sowie den Fußboden. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Gebäude schon geräumt und der weitere Zutritt gesperrt.

Nach Befragung der Betreuungskräfte und entsprechender Recherche wurde festgestellt, dass es sich bei dem Inhalt des Thermometers lediglich um ein Alkohol-Öl-Wassergemisch handelte.

Die Betreuungskräfte wurden durch die Feuerwehrärztin, ohne Befund, untersucht und konnten unverletzt entlassen werden. Die Einsatzstelle wurde an den Hausmeister übergeben.