Culinarium lockt mit Leckereien

Wengern..  Schon von weitem war am Sonntag der Duft von frischen Leckereien zu riechen. Ob knackige Bratwürste, eine deftige Wurstplatte oder frisch zubereitete Nudeln: Dies alles gab es rund um den Wengeraner Dorfplatz. Hier tischten zum fünften Mal Köche und Wirte ihre Kost auf und verwandelten die Straße am Henriette-Davidis-Museum in eine Gourmetmeile.

So auch Bianca Horbach und ihre Mutter Heike Horbach vom Dorfimbiss Wengern. Die Werbegemeinschaft Wengern hatte die beiden Inhaberinnen gefragt, ob sie nicht an dem Culinarium teilnehmen möchten. „Ich fand das toll. So können uns die Leute kennenlernen“, so Bianca Horbach. Sie und ihre Familie haben den Imbiss vor nicht einmal einem Jahr übernommen.

Pommes - gerne auch mit Nutella

Den Wengeranern boten sie ganz klassisch Pommes und Currywurst an. Wer es etwas ausgefallener mochte, probierte die Pommes mit Nutella. Das gefiel vor allem den Kindern. Die Köche selbst haben sich aber noch nicht an diese Variante heran getraut.

Auch die sechsjährige Maja blieb lieber bei Mayonnaise. Sie schob die Pommes ganz einfach durch ihre Zahnlücke. Vier Wackelzähne sind ihr schon heraus gefallen - aber das stört sie nicht beim Essen. „Wir wollen das Fest unterstützen und die Vereine hier. Und natürlich ist das eine schöne Alternative zum selber Kochen“, erklärte ihr Vater Peter Vollmer.

„Das Culinarium belebt das Dorf“, fand Sonja Herbst, Inhaberin des italienischen Feinkostladens „il podere del vino“. Sie ist schon seit dem ersten Culinarium dabei. In diesem Jahr kochte sie frische Nudeln mit Gambas für die Besucher.

Etwas ganz Besonderes bot die Werkstatt für Menschen mit Behinderung des Frauenheims Wengern an: Eine Schlachtplatte mit Würsten aus eigener Herstellung. An Leber-, Blut- und Mettwurst auf Sauerkraut konnten die Besucher sich satt essen. „In der Fleischerei arbeitet Fachpersonal zusammen mit Menschen mit Behinderung“, erklärte Thomas Schiebille, der Werkstattleiter. Er wollte den Wengeranern seine Waren und die Werkstatt vorstellen.