Chorfest in der Elbschehalle

Wetter..  Am nächsten Sonntag laden die Chöre des MGV 1864 Wengern erneut zu einem bunten Chorfest in die Elbschehalle nach Wengern ein.

Um 11 Uhr eröffnet das Akkordeonquartett Herdecke unter der Leitung von Korinna Schlink mit bekannten Frühlingsmelodien das Liederfest. In fetzig-groovigem Rhythmus präsentiert der Gospelchor Grooving Voices, mit Flöte, Gitarren, Schlagzeug und dem jazzigen Chorleiter Jürgen-Peter Merkel am Piano. Chorleiter Thomas Klein stellt die neuen Lieder seines Männerchores Glückauf 1861 vor.

Melodien zum Mitsingen

Natalia Heidorn präsentiert den Gemischten Chor 1868 Durchholz. Von kräftigen Männerstimmen des MGV Deutsche Eiche Hammertal lässt Chorleiter Martin Martmöller u.a. „Griechischer Wein“ erklingen, bevor Ulrike Bastek einmal mehr beweist, die gestandenen Mannsbilder des MGV Einigkeit Volmarstein mit zarter Hand zu gesanglicher Höchstleistung führen zu können.

Es folgen - unter dem Dirigat von Ida Kubelke - gefühlvoll präsentierte Lieder des Damenchores Hammertal-Buchholz und des Frauenchores Winz-Baak. „Hei das ist Musik für Dich“ erklingt von den Frauenchören Esborn und 1864 Wengern. Es folgen mit frischen Weisen die Sänger des Quartett-Vereins 1910 Wetter, geleitet von Antoni Mickiewicz, und die von Dag Neuhaus geführten Männerchöre 1846 Rheingold Hagen-Eppenhausen und Berchum. Martin Martmöller präsentiert den Kolping-Chor Hagen-Boele mit „Die Welt ist voller Lieder“.

Den Abschluss des Liederfestes bilden der MGV 1864 mit „Tage wie diese“ und der Gemischte Chor 1864 Wengern unter anderem mit dem „Kriminaltango“.

In der Elbschehalle werden selbstgebackene Kuchen und Torten angeboten. Neben dem Bierstand wird Deftiges gegrillt. Auch die Zuhörer sind angehalten, viele bekannte Melodien mitzusingen.