Blauröcke und Rotkreuzler Hand in Hand

Kooperation zwischen Feuerwehr und DRK
Kooperation zwischen Feuerwehr und DRK
Foto: WR

Herdecke/Witten..  Die Feuerwehr Herdecke und das Rote Kreuz bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. So beginnt an diesem Wochenende in Witten die nächste 80-stündige Weiterbildung zum Rettungshelfer NRW, an der erneut zwei freiwillige Feuerwehrmänner aus Herdecke teilnehmen, um sich zusätzlich zu qualifizieren. Bereits vor dem Jahreswechsel haben sieben Herdecker Blauröcke die Weiterbildung in Witten erfolgreich absolviert und die staatliche Prüfung zum Rettungs-helfer bestanden.

„Unsere Feuerwehrmänner und -frauen kommen immer mehr auch mit medizinischen Einsatzlagen in Berührung. Von daher sind diese Weiterbildung sowie unsere gemeinsamen Übungen besonders wertvoll“, so Stadtbrandinspektor Hans-Jörg Möller, Leiter der Feuerwehr Herdecke. Möller und Brandinspektor Christian Arndt übergaben erst kürzlich einen neuen Notfallrucksack zur Ergänzung des modernen Übungsmaterials an Florian Lohkamp, der beim DRK in Witten für die sanitäts- und rettungsdienstliche Ausbildung der Ehrenamtlichen zuständig ist.

Regelmäßig lernen nämlich im Gegenzug auch ehren- und hauptamtliche Rotkreuzler Grundlagen in Feuerschutz und Hilfeleistung am Herdecker Bach. Und für 2013 sind erneut gemeinsame Einsatzübungen geplant.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE