Berechtigte Nachfrage

Die Grünen sind von Hugo Knauer befehdet worden. Jetzt wollen die Grünen nicht dafür stimmen, dass eine Grundschule nach dem langjährigen SPD-Bürgermeister benannt wird. Das sieht nach Nachtreten aus und ist es vielleicht auch, aber bestimmt nicht nur.


Die Generation der Männer, die im Dritten Reich jung waren, ist tatsächlich eine besondere. Sie ist reich an schrecklichen Erfahrungen. Und manchmal kommt auch heute erst heraus, dass die jungen Männer nicht nur unter den Nazis gelitten haben, sondern Mittäter gewesen sind. Wie wenig große Verdienste vor solchen Entdeckungen schützen, zeigt das Beispiel Günter Grass und seine Vergangenheit in der Waffen-SS.


Da die SPD nicht fürchtet, dass über Hugo Knauer Unangenehmes zutage gefördert wird, sollte sie einer Abfrage bei historischen Auskunftsstellen zustimmen und dafür auch einen zeitlichen Verzug ertragen. Dann herrscht am Ende vielleicht Ruhe.